Verdienst-Ckeck

Gehalt: Wie viel verdient man als Bürokauffrau oder Bürokaufmann?

+
Wie viel verdient man als Bürokauffrau oder Bürokaufmann?

Für viele Schulabgänger ist Bürokauffrau oder Bürokaufmann ihr Traumberuf. Wie viel Bürokaufleute tatsächlich verdienen, hängt jedoch stark von der Branche ab.

Wer nach der Schule eine Ausbildung machen möchte, für den steht Bürokauffrau oder Bürokaufmann auf der Wunschliste oft ganz weit oben. Seit dem Ausbildungsjahr 2014/2015 wurden die Büroberufe allerdings neu geordnet. So heißt der Ausbildungsberuf nun offiziell "Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement". Doch egal, wie sich die Ausbildung nennt: Wie viel verdient man als Bürokaufmann oder Bürokauffrau überhaupt?

Bürokauffrau und Bürokaufmann: Gehalt hängt stark von Branche ab

Wie viel Bürokauffrauen und -männer verdienen hängt bei diesem Beruf stark von der Branche und der Betriebsgröße ab, wie eine Auswertung des Lohnspiegel zeigt. In der Industrie verdient eine Bürokauffrau bzw. ein Bürokaufmann in der Regel mehr als in kleineren Handwerksbetrieben. Besonders gut soll hier die Automobil-, Bank- und Werbebranche zahlen. 

Manche Unternehmen bezahlen ihre Bürokaufleute nach Tarif. In diesem Fall bekommen sie rund 400 Euro mehr Gehalt als ihre Kollegen in nichttarifgebundenen Firmen. Deshalb sollten sich angehende Bürokaufleute genau ansehen, wo sie sich bewerben wollen.

So viel Gehalt ist in der Ausbildung drin

Das Gehalt in der Ausbildung von Bürokauffrauen und Bürokaufmännern hängt ebenfalls stark von der Branche, der Betriebsgröße und Tarifbezahlung ab. Im Durchschnitt sind folgende Gehälter während der Ausbildung drin:

Bürokaufmann und Bürokauffrau

durchschnittliche

Ausbildungsvergütung (brutto)

1. Lehrjahr

510 bis 800 Euro

2. Lehrjahr

600 bis 860 Euro

3. Lehrjahr

720 bis 940 Euro

Quelle: ausbildung.de

Gehalt: So viel verdienen Bürokaufleute nach der Ausbildung

Laut ausbildung.de liegt das Einstiegsgehalt nach der Ausbildung im Schnitt bei 1.600-2.500 Euro brutto. Die höchsten Gehälter werden wie bereits erwähnt in der Automobil-, Bank- und Werbebranche gezahlt - hier kommen Einsteiger auf 1.900 bis 2.300 Euro brutto. Danach steigt das Gehalt mit jedem Jahr Berufserfahrung. 

Große Gehaltssprünge kann man jedoch nicht erwarten: Wie die Auswertung des Lohnspiegels ergeben hat, beträgt das Durchschnittseinkommen unter 3.400 befragten Bürokaufleuten (branchenübergreifend)

  • nach einem Berufsjahr 2.100 Euro brutto,
    • nach s echs bis zehn Jahren Berufserfahrung rund 2.180 Euro brutto und
      • nach mehr als zwanzig Jahren Berufserfahrung rund 2.450 Euro brutto.

Weitere Artikel aus unserer Gehalts-Serie:

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Von Andrea Stettner

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Welcher Angestellte verdient am meisten? Das Portal Gehalt.de hat den Verdienst von rund 200.000 Angestellten ohne Personalverantwortung verglichen und anhand der Median-Werte die zehn bestbezahlten Berufe ermittelt. 
Welcher Angestellte verdient am meisten? Das Portal Gehalt.de hat den Verdienst von rund 200.000 Angestellten ohne Personalverantwortung verglichen und anhand der Median-Werte die zehn bestbezahlten Berufe ermittelt.  © pixabay
Platz 10: Vertriebsingenieure mit einem Bruttogehalt von 68.058 Euro pro Jahr.
Platz 10: Vertriebsingenieure mit einem Bruttogehalt von 68.058 Euro pro Jahr. © pixabay
Platz 9: Justiziare sichern sich knapp einen Platz darüber - ihr Jahresgehalt beträgt 68.959 Euro.
Platz 9: Justiziare sichern sich knapp einen Platz darüber - ihr Jahresgehalt beträgt 68.959 Euro. © dpa
Platz 8: Regionalverkaufsleiter punkten mit einem ordentlichen Gehalt von 70.838 Euro pro Jahr.
Platz 8: Regionalverkaufsleiter punkten mit einem ordentlichen Gehalt von 70.838 Euro pro Jahr. © pexels
Platz 7: Ein noch besseres Salär sichern sich Versicherungsingenieure. Sie verdienen jährlich rund 70.963 Euro.
Platz 7: Ein noch besseres Salär sichern sich Versicherungsingenieure. Sie verdienen jährlich rund 70.963 Euro. © pixabay
Platz 6: Patentingenieur müsste man sein - bei ihnen klingelt die Kasse mit 71.983 Euro Jahresverdienst.
Platz 6: Patentingenieur müsste man sein - bei ihnen klingelt die Kasse mit 71.983 Euro Jahresverdienst. © pixabay
Platz 5: Key Account Manager sind nicht nur geschickt im Umgang mit Geschäftspartnern. Auch in Gehaltsverhandlungen wissen Sie scheinbar zu überzeugen. Mit 72.609 Euro Jahresverdienst schaffen sie es sogar in die Top 5 der bestverdienenden Angestellten.
Platz 5: Key Account Manager sind nicht nur geschickt im Umgang mit Geschäftspartnern. Auch in Gehaltsverhandlungen wissen Sie scheinbar zu überzeugen. Mit 72.609 Euro Jahresverdienst schaffen sie es sogar in die Top 5 der bestverdienenden Angestellten. © pexels
Platz 4: Corporate Finance Manager kümmern sich gut um die eigenen Finanzen. Sie verdienen stolze 75.420 Euro pro Jahr.
Platz 4: Corporate Finance Manager kümmern sich gut um die eigenen Finanzen. Sie verdienen stolze 75.420 Euro pro Jahr. © pexels
Platz 3: Mit jährlich 75.793 Euro Verdienst sichern sich Fondsmanager einen Platz an der Sonne. 
Platz 3: Mit jährlich 75.793 Euro Verdienst sichern sich Fondsmanager einen Platz an der Sonne.  © pexels
Platz 2: Angestellte Fachärzte wie der Zahnarzt gehören zu den bestverdienensten Mitarbeitern - mit einem Gehalt von 78.004 Euro. 
Platz 2: Angestellte Fachärzte wie der Zahnarzt gehören zu den bestverdienensten Mitarbeitern - mit einem Gehalt von 78.004 Euro.  © pexels
Platz 1: Der Spitzenreiter liegt weit vor den anderen gutverdienenden Angestellten: Oberärzte erhalten monatlich ein Gehalt von etwa 9.745 Euro - das sind jährlich 116.937 Euro. Da klingelt die Kasse!
Platz 1: Der Spitzenreiter liegt weit vor den anderen gutverdienenden Angestellten: Oberärzte erhalten monatlich ein Gehalt von etwa 9.745 Euro - das sind jährlich 116.937 Euro. Da klingelt die Kasse! © pexels

Auch interessant:

Meistgelesen

Kündigung: Diese Verhaltensweisen können Sie den Job kosten
Kündigung: Diese Verhaltensweisen können Sie den Job kosten
Wer dieses Zahlen-Rätsel knackt, hat einen IQ von 150 
Wer dieses Zahlen-Rätsel knackt, hat einen IQ von 150 
Diese Frage bringt selbst hartgesottene Bewerber aus dem Konzept
Diese Frage bringt selbst hartgesottene Bewerber aus dem Konzept
Tierisch verzwickt: Schaffen Sie dieses einfache Rechen-Rätsel?
Tierisch verzwickt: Schaffen Sie dieses einfache Rechen-Rätsel?

Kommentare