1. meine-anzeigenzeitung
  2. Leben
  3. Karriere

Diese 9 Berufe werden in Deutschland am schlechtesten bezahlt

Erstellt:

Von: Franziska Schuster

Kommentare

Die Bezahlung spielt eine entscheidende Rolle bei der Wahl eines Berufs. Leider sind nicht alle Jobs gleichwertig in Bezug auf ihre Verdienstmöglichkeiten. In Deutschland gibt es Berufe, die bekanntermaßen zu den am schlechtesten bezahlten gehören.

Berlin - Das Thema Gehalt ist für viele noch immer ein Tabuthema. Dabei können viele Arbeitnehmer stolz auf ihren Verdienst sein. Egal ob durch harte Arbeit, Weiterbildungen oder jahrelange Berufserfahrung – warum man so viel verdient, wie man verdient, hat oftmals zahlreiche Gründe. Für die meisten muss man sich auch überhaupt nicht schämen. Doch wie sagt man so schön? Wo Licht ist, ist auch Schatten. Denn neben den am besten bezahlten Branchen in Deutschland gibt es auch zahlreiche Jobs, die völlig unterbezahlt sind.

Leere Geldbörse
Für viele Menschen spielt das Gehalt eine große Rolle bei der Berufswahl. Einige Jobs bringen jedoch deutlich weniger ein, als andere. © imago images

Denn obwohl die Wirtschaft blüht und die Arbeitslosenquote niedrig ist, sehen sich viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer immer noch mit niedrigen Gehältern konfrontiert. In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Karrieren, die leider zu den am schlechtesten bezahlten gehören. Die folgenden neun Jobs zum Beispiel.

Ranking zeigt: Vor allem systemrelevante Jobs und Dienstleistungen werden schlecht bezahlt

Die Bewertungsplattform kununu erstellt regelmäßig Rankings rund um Job und Beruf. Anhand von Gehaltsangaben von Mitarbeitern sowie ehemaligen Mitarbeitern zu Firmen lassen sich so die durchschnittlichen Gehälter in Deutschland ermitteln, etwa zu den am besten bezahlten Handwerksberufen. Bei den Gehältern handelt es sich wie erwähnt um Durchschnittswerte. Heißt im Umkehrschluss: In den folgenden Berufen gibt es durchaus Arbeitnehmer, die mehr, aber auch Arbeitnehmer, die weniger verdienen.

Laut Daten von kununu zählen folgende neun Jobs zu den am schlechtesten bezahlten in Deutschland:

(Quelle: kununu.com, alle Angaben mit Stand 21. April 2023)

Auffällig bei den am schlechtesten bezahlten Jobs: Bei allen Berufsgruppen handelt es sich um systemrelevante Jobs oder aber um solche, die aus unserem Alltag nicht wegzudenken sind. Ähnlich schlecht bezahlt sind auch Fachkräfte. Das verdienen Krankenpfleger, Erzieher und Co.

Gerade einmal 24.100 Euro im Jahr: Taxifahrer verdienen im Deutschland am schlechtesten

Bei den Gehältern der am schlechtesten bezahlten Jobs müssen viele Arbeitnehmer womöglich zweimal hinschauen. In vielen Branchen lässt sich selbst in Teilzeit mehr verdienen, auch mit einigen Onlinejobs lässt sich mehr Geld verdienen. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 25.600 Euro ist der Florist noch am besten dran. Viel bleibt jedoch am Ende des Monats dennoch nicht übrig. Sozialabgaben und Steuern werden noch abgezogen, hinzu kommen die oft hohen Mietpreise, Kosten für Auto oder Nahverkehr und auch die allgemeinen Lebenshaltungskosten. Wirklich viel zu sparen, ist hier nicht möglich.

Ähnlich ergeht es dem Call Center Agent in Deutschland. Mit 25.300 Euro im Jahr liegt er im Ranking auf dem zweiten Platz. Trotz des niedrigen Gehalts geben 58 Prozent der Arbeitnehmer an, mit ihrem Gehalt zufrieden zu sein. Bei den Küchenhilfen empfinden unterdessen 54 Prozent ihr Gehalt als in Ordnung. Dieses liegt in Deutschland im Schnitt bei 25.200 Euro.

BerufDurchschnittliches Jahresgehalt laut kununu.comGehaltszufriedenheit
Florist25.600 Euro50 Prozent
Call Center Agent25.300 Euro58 Prozent
Küchenhilfe25.200 Euro54 Prozent
Raumpflege-Fachperson24.900 Euro58 Prozent
Lieferant24.800 Euro56 Prozent
Friseur24.700 Euro58 Prozent
Bäckerei-Konditorei-Verkäufer24.600 Euro54 Prozent
Tankstellenmitarbeiter24.300 Euro48 Prozent
Taxifahrer24.100 Euro64 Prozent

(Quelle: kununu.com)

Auf dem neunten und letzten Platz finden sich Taxifahrer. 24.100 Euro lassen sich hier durchschnittlich im Jahr verdienen. Das Erstaunliche daran: 68 Prozent sind mit ihrem Gehalt dennoch zufrieden – die höchste Angabe im gesamten Ranking. Dass Geld nicht entscheidend ist, wie glücklich wir in unserem Beruf sind, hat auch eine Harvard-Studie gezeigt. Diese Berufe machen laut Forschern besonders unglücklich.

Auch interessant

Kommentare