Untersuchung

Kaum Stellen für Arbeit im Homeoffice

+
In Deutschland sind die Möglichkeiten gering, eine Stelle im Homeoffice zu finden. Die meisten gibt es jedoch in Düsseldorf. Foto: Daniel Naupold

Berlin - Eine gesunde Work-Life-Balance ist für viele Menschen wichtig. Deswegen suchen sie nach Stellenangeboten für Arbeit im Homeoffice. Die Chancen sind recht gering, am größten aber in einer westdeutschen Stadt.

Stellenangebote für die Arbeit im Homeoffice gibt es in Deutschland kaum. Das zeigt eine Untersuchung der WBS Gruppe, für die der Bildungsanbieter rund 900 000 Stellenangebote auf verschiedenen Plattformen untersucht hat.

Nur 1,7 Prozent davon nennen ausdrücklich die Möglichkeit, zu Hause arbeiten zu können. Die meisten Homeoffice-Stellen gibt es demnach in Düsseldorf: Hier liegt ihr Anteil an allen Inseraten bei immerhin 3,4 Prozent.

Dahinter folgen Bochum (2,4 Prozent) sowie München und Stuttgart mit jeweils genau 2 Prozent. Die wenigsten Jobs, die sich von zu Hause erledigen lassen, sind in Wuppertal ausgeschrieben: Hier sind es nur 0,5 Prozent aller Angebote. Duisburg und Bremen kommen auf 0,6 und 0,9 Prozent. - dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schneechaos: Dürfen Arbeitnehmer jetzt zu Hause bleiben?
Schneechaos: Dürfen Arbeitnehmer jetzt zu Hause bleiben?
Kündigung: Diese Verhaltensweisen können Sie leider den Job kosten
Kündigung: Diese Verhaltensweisen können Sie leider den Job kosten
Hier stimmt was nicht: Wer dieses Zahlen-Rätsel lösen will, gerät mächtig ins Schwitzen
Hier stimmt was nicht: Wer dieses Zahlen-Rätsel lösen will, gerät mächtig ins Schwitzen
Über dieses Rätsel zerbrechen sich Menschen schon seit Jahren den Kopf
Über dieses Rätsel zerbrechen sich Menschen schon seit Jahren den Kopf

Kommentare