Infektionen, Depression, Rücken

Krankschreibung: So viele Tage im Jahr fällt jeder durchschnittlich aus

+
Wie lange sind Mitarbeiter krankgeschrieben? Der TK-Gesundheitsreport verrät es.

Über das Jahr gesehen häufen sich die Krankschreibungen bei vielen Mitarbeitern. Doch wie viele Tage sind eigentlich andere krankgeschrieben? Eine Studie verrät es.

Wie viele Tage im Jahr sind Mitarbeiter krankgeschrieben? Und aufgrund welcher Krankheiten? Dieser Frage ist die Techniker Krankenkasse (TK) in ihrem aktuellen Gesundheitsreport nachgegangen.  

Für die Studie analysierte die TK Daten von rund fünf Millionen Mitgliedern aus dem Jahr 2017. Demnach war jeder Erwerbstätige, der bei der Techniker versichert ist, im Schnitt rund 15,12 Tage im Jahr krankgeschrieben - das sind rund 0,13 Fehltage weniger als noch im Jahr davor. 

Lesen Sie auch: Das ist erlaubt trotz Krankschreibung.

Deshalb werden Arbeitnehmer häufig krankgeschrieben

Am häufigsten fehlten Arbeitnehmer wegen akuten Infektionen der Atemwege, Rückenschmerzen und  Infektionen des Magen-Darm-Bereichs am Arbeitsplatz.

Die meisten Fehltage entfielen dem Bericht zufolge auf Muskel-Skelett-Erkrankungen (2,82 Fehltage pro Kopf) - das entspricht knapp ein Fünftel aller Fehlzeiten (18,7 Prozent). Rückenschmerzen hatten daran den größten Anteil mit 0,8 Fehltagen im Schnitt. Bei Frauen dominierten p sychische Krankheiten und Verhaltensstörungen. Auf Rang drei (bei beiden Geschlechtern) folgen Krankheiten des Atmungssystems.

Lesen Sie auch: Krankschreibung: Drei Irrtümer, die leider immer noch kursieren.

Mehr zum Thema: So bekommen Sie ganz sicher eine Krankschreibung.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Von Andrea Stettner

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

In einigen Berufen melden sich die Mitarbeiter besonders häufig krank - sei es wegen Atemwegsinfektionen, Rückenschmerzen oder Depressionen. Welche Jobs die meisten Fehltage verursachen, zeigt eine Auswertung der Krankenkassen.
In einigen Berufen melden sich die Mitarbeiter besonders häufig krank - sei es wegen Atemwegsinfektionen, Rückenschmerzen oder Depressionen. Welche Jobs die meisten Fehltage verursachen, zeigt eine Auswertung der Krankenkassen. © dpa
Platz 5: Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung und Sozialversicherung - 18,6 Fehltage
Platz 5: Öffentliche Verwaltung und Sozialversicherung - 18,6 Fehltage © dpa
Platz 4: Angestellte der Müllabfuhr oder Recycling-Mitarbeiter - 19,4 Fehltage
Platz 4: Angestellte der Müllabfuhr oder Recycling-Mitarbeiter - 19,4 Fehltage © dpa
Platz 3: Verkehrsbranche wie LKW- oder Lokfahrer bzw. Mitarbeiter im Straßenbau - 19,8 Fehltage
Platz 3: Verkehrsbranche wie LKW- oder Lokfahrer bzw. Mitarbeiter im Straßenbau - 19,8 Fehltage © dpa
Platz 2: Mitarbeiter der Arbeitsvermittlung oder von Zeitarbeitsfirmen - 20,3 Fehltage
Platz 2: Mitarbeiter der Arbeitsvermittlung oder von Zeitarbeitsfirmen - 20,3 Fehltage © dpa
Platz 1: Post- und Paketzusteller - 22,8 Fehltage
Platz 1: Post- und Paketzusteller - 22,8 Fehltage © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019
Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019
Gehalt: Was kann ich tun, wenn mein Chef zu spät zahlt?
Gehalt: Was kann ich tun, wenn mein Chef zu spät zahlt?
Gehalt: In diesen Berufen verdienen Sie auch ohne Studium 100.000 Euro
Gehalt: In diesen Berufen verdienen Sie auch ohne Studium 100.000 Euro
Lösung: Rätsel treibt alle zur Verzweiflung - welcher verflixte Wochentag ist gesucht?
Lösung: Rätsel treibt alle zur Verzweiflung - welcher verflixte Wochentag ist gesucht?

Kommentare