Ein einfaches Rätsel?

Lösung: Hätten Sie sich auch blamiert? Gottschalks Kandidaten scheiterten an diesen simplen Fragen

+
Normalerweise sind sie ja ganz helle - aber nicht in dieser Folge von Denn Sie wissen nicht, was passiert".

Sie hätten in dieser Folge von "Denn Sie wissen nicht, was passiert" abgeräumt, nicht wahr? Sie hätten die Antworten gewusst - oder etwa nicht? Hier erfahren Sie es.

In einer Folge der RTL-Sendung "Denn Sie wissen nicht, was passiert" moderierte Thomas Gottschalk das Spiel zwischen Günther Jauch und Barbara Schöneberger sowie Jürgen Vogel und Mario Barth. Doch in der Fragerunde geriet er schlichtweg in Verzweiflung, weil seine Kandidaten diese Fragen nicht beantworten konnten:

Welche Aggregatzustände kann Wasser annehmen?

Die Lösung ist natürlich: Fest, flüssig und gasförmig.

Wofür steht die Abkürzung MfG, die man häufig am Ende von Briefen liest?

Wie Sie vermutlich wussten: Mit freundlichen Grüßen

Welche Worte stehen vor dem Abzählreim "Es rappelt in der Kiste"?

Wer jemals als Kind Fangen gespielt hat, wird diesen Reim kennen: Ene mene miste, es rappelt in der Kiste. Ene mene meck, und du bist weg!"

Die Show gewonnen haben am Ende übrigens Günther Jauch und Barbara Schöneberger.

Hätten Sie die Antworten gewusst? Hier geht es zurück zur Knobelei der Woche: Gottschalks Kandidaten scheiterten an diesen simplen Fragen - hätten Sie sich auch blamiert?

Sie haben immer noch nicht genug? Viele weitere knifflige Mathe-, Bilder- und Logikrätsel finden Sie hier auf unserer Rätsel-Seite.

Weitere Rätsel aus unserer Serie

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

In welchen Berufen dürfen sich Mitarbeiter über viele Urlaubstage freuen? In diesen Branchen haben die meisten Mitarbeiter satte 30 Tage im Jahr frei:
In welchen Berufen dürfen sich Mitarbeiter über viele Urlaubstage freuen? In diesen Branchen haben die meisten Mitarbeiter satte 30 Tage im Jahr frei: © pixabay
Platz 5: Halbleiter-Industrie (81 Prozent der Mitarbeiter haben 30 Tage Urlaub) 
Platz 5: Halbleiter-Industrie (81 Prozent der Mitarbeiter haben 30 Tage Urlaub)  © dpa
Platz 4: Chemie / Verfahrenstechnik (82 Prozent) 
Platz 4: Chemie / Verfahrenstechnik (82 Prozent)  © pixabay
Platz 3: Maschinenbau (85 Prozent)
Platz 3: Maschinenbau (85 Prozent) © dpa
Platz 2: Autoindustrie (86 Prozent)
Platz 2: Autoindustrie (86 Prozent) © dpa
Platz 1: Banken (87 Prozent)
Platz 1: Banken (87 Prozent) © dpa
In diesen Berufen bekommen dagegen viele Mitarbeiter nur die Mindestanzahl von 24 Tagen Urlaub: 
In diesen Berufen bekommen dagegen viele Mitarbeiter nur die Mindestanzahl von 24 Tagen Urlaub:  © pixabay
Hotel- und Gaststättengewerbe (23 Prozent)
Hotel- und Gaststättengewerbe (23 Prozent) © pixabay
Call-Center (21 Prozent)
Call-Center (21 Prozent) © iStock / Weavebreakmedia
Zeitarbeit (19 Prozent)
Zeitarbeit (19 Prozent) © dpa
e-Commerce (16 Prozent)
e-Commerce (16 Prozent) © pixabay
Werbung und PR (15 Prozent)
Werbung und PR (15 Prozent) © pixabay

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mitarbeiter eines Stahlwerks sind völlig sprachlos, als sie auf ihr Konto sehen
Mitarbeiter eines Stahlwerks sind völlig sprachlos, als sie auf ihr Konto sehen
Überraschend: Das ist trotz Krankschreibung erlaubt
Überraschend: Das ist trotz Krankschreibung erlaubt
Mit diesem kreativen Trick sahnen Sie mehr Bewerbungsgespräche ab
Mit diesem kreativen Trick sahnen Sie mehr Bewerbungsgespräche ab
Krankschreibung: Drei Irrtümer, die immer noch kursieren
Krankschreibung: Drei Irrtümer, die immer noch kursieren

Kommentare