Studie von Bitkom Research

Start-ups finden nicht genug IT-Fachkräfte

+
Einige Stellen im IT-Bereich müssen Mangels geeigneter Bewerber sogar frei bleiben. Foto: Franziska Gabbert

Internet- und IT-Start-ups suchen händeringend nach Fachkräften. Einer aktuellen Studie zufolge ist es für viele Gründer schwer, geeignetes Personal aus dem IT-Sektor zu finden.

Berlin (dpa/tmn) - IT-Fachkräfte auf Arbeitssuche dürften es in der Start-up-Branche gerade besonders leicht haben. Das zeigt eine Studie von Bitkom Research. Etwa zwei Drittel der Gründer (65 Prozent) haben demnach Probleme bei der Suche nach IT-Fachkräften.

Gut die Hälfte (53 Prozent) musste wegen Fachkräftemangel schon einmal eine Stelle unbesetzt lassen. Vertriebs- oder Marketing-Experten zu finden, ist dagegen nur für eine Minderheit der Start-ups (17 und 10 Prozent) ein Problem. Für die Studie wurden im Auftrag des IT-Verbands Bitkom von März bis Mai 252 Gründer von Internet- und IT-Start-ups befragt.

Auch interessant:

Meistgelesen

Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv
Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv
Wie werde ich Brauer und Mälzer?
Wie werde ich Brauer und Mälzer?
Raus aus dem Kinderzimmer: Vier eigene Wände für Azubis
Raus aus dem Kinderzimmer: Vier eigene Wände für Azubis
Bonus für Betriebstreue darf Arbeitnehmer nicht einschränken
Bonus für Betriebstreue darf Arbeitnehmer nicht einschränken

Kommentare