Fremdsprache nachweisen

Zertifikate für Englisch: Preisvergleich lohnt sich

+
Mit einem Angebotsvergleich lässt sich das passende Englischzertifikat finden. Foto: Wolfram Kastl/dpa

Schule, Studium oder Beruf - ist ein offizieller Nachweis der Englischkenntnisse gefordert, sollte zwischen den verschiedenen Anbietern gut verglichen werden. Preise, Geltungsdauer und Geltungsbereich der Zertifikate variieren oft stark.

Berlin (dpa/tmn) - Wer ein Sprachzertifikat für Englisch braucht oder will, hat die Qual der Wahl: In Deutschland gibt es mehr als 50 Englischzertifikate verschiedener Niveaustufen und Anbieter - mit teils massiven Preisunterschieden, wie die Stiftung Warentest erklärt.

Ein genauer Vergleich lohnt sich: Die Angebote kosten in der Regel zwischen 65 und 220, in Einzelfällen sogar bis zu 400 Euro. Auch neben den Preisen existieren große Unterschiede zwischen den Zertifikaten. So lassen sich manche Sprachprüfungen zum Beispiel kurzfristig buchen, anderswo gibt es Anmeldefristen von mehreren Wochen.

Und manche Zertifikate sind nur begrenzt gültig, nach zwei Jahren wird dann eine Wiederholung fällig. Die Dauer der Prüfung hängt eher vom Inhalt als vom Anbieter ab: Werden alle sogenannten Sprachaktivitäten geprüft - Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben - sind bis zu vier Stunden möglich. Wer nur einen Teil der Aktivitäten prüfen lässt, muss noch immer mindestens 90 Minuten einplanen.

In der Regel orientieren sich Sprachzertifikate am sogenannten Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen mit sechs Niveaustufen - von A1 für Anfängerkenntnisse über A2, B1 und so weiter bis C2 für das höchste Niveau. Wer seine eigenen Kenntnisse vor dem Test grob einschätzen will, kann dazu ein eigenes Tool im Weiterbildungsguide der Stiftung Warentest verwenden. Bei vielen Zertifikatsanbietern gibt es außerdem kostenlose Musterprüfungen zur Orientierung.

Vergleich Englischzertifikate der Stiftung Warentest

Tool zur Einschätzung von Fremdsprachenkenntnissen

Auch interessant:

Meistgelesen

30 richtig schwere Bewerbungsfragen großer Unternehmen
30 richtig schwere Bewerbungsfragen großer Unternehmen
Mut zur Lücke: Was gehört in welche Bewerbung?
Mut zur Lücke: Was gehört in welche Bewerbung?
Unterrichtsausfall wegen Nebenjob: Abmahnung statt Kündigung
Unterrichtsausfall wegen Nebenjob: Abmahnung statt Kündigung
Vorstellungsgespräch: Mit diesen fiesen Fragen werden Sie getestet
Vorstellungsgespräch: Mit diesen fiesen Fragen werden Sie getestet

Kommentare