Nicht nur das Gehalt ist wichtig

Drei Dinge, die Sie mit Ihrem Chef unbedingt verhandeln sollten

+
Gehaltsverhandlung hin oder her - um manche Dinge sollten Sie mit Ihrem Chef viel dringender feilschen.

Gehaltsverhandlungen gehören zu jedem Bewerbungsgespräch. Doch es gibt Dinge im Leben, die noch wichtiger sind - und um die sollten Sie unbedingt feilschen.

Bei Verhandlung denken sicher die meisten an Gehaltsverhandlung. Die ist auch ganz klar ganz weit oben auf der Prioritätenliste, aber es gibt tatsächlich noch wichtigeres im Leben, als ein gutes Gehalt. Und die sorgen tatsächlich auch dafür, dass sich Ihre Lebensqualität deutlich verbessert.

Karriereberaterin Lelia Gowland erklärt in einem Gastbeitrag des Wirtschaftsmagazin Forbes, auf welche Dinge es wirklich ankommt, wenn Sie mit Ihrem Chef verhandeln:

1. Flexibilität - sowohl bei der Arbeitszeit als auch beim Arbeitsplatz

In der Regel trotten wir gegen 9 Uhr ins Büro und gehen gegen 18 Uhr wieder nach Hause. Läuft alles wie geschmiert, ist das auch kein Problem. Aber das Leben spielt eben nicht immer so, wie es für unser Arbeitsleben "passt": Unsere Kinder werden regelmäßig krank, die Bahn fällt wegen einer Störung aus oder die Möbel-Spedition liefert nun mal nur zwischen 8 und 14 Uhr. 

Home-Office oder Gleitzeitregelungen kommen uns in diesen Fällen sehr entgegen. Deshalb ist es klug, bereits beim Bewerbungsgespräch nach flexiblen Arbeitsmodellen zu fragen. 

Mehr dazu: Wie sieht das perfekte Home Office aus?

2. Zuschüsse

"Arbeitgeber haben oft separate Fonds für Dinge wie berufliche Weiterbildung, Fortbildungen und Büromaterial", verrät Gowland. "Wenn sich euer Gehalt also in Grenzen hält, könnt ihr vielleicht so verhandeln, dass das Unternehmen in Zukunft einen Teil eurer Ausgaben bezahlt."

Kleine Benefits wie diese möbeln Ihr Gehalt noch einmal ordentlich auf. Und Sie profitieren gerade von Weiterbildungen auch noch, wenn Sie einmal nicht mehr in der Firma arbeiten.

3. Ihre Aufgaben

Wir verbringen so viel Lebenszeit mit unserer Arbeit - da sollte sie doch wenigstens Spaß machen. Doch im Arbeitsalltag lauern immer wieder Situationen, vor denen uns schon Tage vorher graut. "Wenn es spezifische Verpflichtungen gibt, vor denen ihr euch fürchtet, könnt ihr vielleicht über einen Weg verhandeln, diese Aufgaben auf anderem Wege zu erledigen", rät Gowland. 

Egal, ob Sie in der Verhandlung dieser drei Dinge auf taube Ohren Stoßen - probieren sollten Sie es auf jeden Fall. Vielleicht können Sie sich ja an der ein oder anderen Stelle einen Kompromiss mit Ihrem Arbeitgeber finden. Un dann hat sich das Verhandeln auf jeden Fall gelohnt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie wollen trotzdem auch mehr Geld verdienen? Diese Tricks helfen Ihnen dabei, beim Chef mehr Gehalt herauszuschlagen

Wenn Sie sich gerade auf eine neue Stelle bewerben, helfen Ihnen diese Tipps für ein dickes Plus auf Ihrem Gehaltskonto.

Von Andrea Stettner

Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Auch interessant:

Meistgelesen

Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung
Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Soziale Netzwerke: Profil kann Pluspunkt für Bewerber sein
Soziale Netzwerke: Profil kann Pluspunkt für Bewerber sein
Mutter verplappert sich in RTL2-Doku - nun will ihr Chef Geld zurück
Mutter verplappert sich in RTL2-Doku - nun will ihr Chef Geld zurück

Kommentare