Wildtiere schützen

Lichtschächte am Haus wegen Sturzgefahr mit Draht abdecken

+
Frösche und andere Wildtiere verletzen sich bei tiefem Fall auf harten Untergrund oft schwer. Hausbesitzer sollten deshalb Lichtschächte abdecken. Foto: Stefan Sauer

Schächte am Haus sind für Wildtiere eine Gefahrenquellen. Schließlich können sie schnell hineinstürzen. Hausbesitzer sollten die Öffnungen deshalb mit Draht abdecken.

Kamp-Lintfort (dpa/tmn) - Lichtschächte zum Keller des Hauses sind eine Todesfalle für Tiere. Zum Beispiel Igel und Frösche können hineinfallen und schaffen es ohne Hilfe nicht mehr hinaus.

Daher sollte man die Schächte mit feinmaschigem Draht abdecken, rät der Bund Deutscher Tierfreunde. Alternativ kann man zumindest eine kleine Froschleiter hineinstellen, damit die Tiere wieder hinausklettern können. Allerdings verletzten sie sich häufig schon beim Sturz.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Riesen-Drama bei "Bares für Rares": Goldring lässt Ehepaar schockiert zurück
Riesen-Drama bei "Bares für Rares": Goldring lässt Ehepaar schockiert zurück
Dieses Fundstück jagt "Bares für Rares"-Experten einen Schauer über den Rücken
Dieses Fundstück jagt "Bares für Rares"-Experten einen Schauer über den Rücken
Krankschreibung: In diesem Fall darf Ihr Chef das Attest ablehnen
Krankschreibung: In diesem Fall darf Ihr Chef das Attest ablehnen
Verpackungswahn: Warum sind Pakete von Amazon & Co. ständig zu groß?
Verpackungswahn: Warum sind Pakete von Amazon & Co. ständig zu groß?

Kommentare