Tipps für Eltern

Mozzarella-Spieße und Müslikugeln: Snacks für Kinder im Auto

+
Mozzarella-Spieße kommen gut an und machen keine Krümel. Foto: David Ebener/dpa

Das Essen an Raststätten ist oftmals teuer und ungesund. Um Kinder bei der Autofahrt trotzdem bei Laune zu halten lohnt es sich, vorab Snacks vorzubereiten. Die sind gesund und machen wenig Dreck auf der Rückbank.

Bonn (dpa/tmn) - Der richtige Reiseproviant kann lebensrettend sein, wenn man mit Kindern im Auto unterwegs ist. Fingerfood wie Spieße mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum kommen gut an, genauso wie Gemüsemuffins oder Couscoussalat. Darauf weist das Bundeszentrum für Ernährung hin.

Als Zwischenmahlzeit eignen sich Weintrauben, Melonenstücke, Johannis- und Brombeeren. Kinder knabbern auch gerne Salzstangen, Reiswaffeln und Laugengebäck, allerdings müssen Eltern dabei Krümel in Kauf nehmen. Weniger Dreck machen Müslikugeln: Dafür einen Teig aus Banane, Rosinen, Haselnüssen, etwas Honig, Milch, Vanille und Kokosraspeln zubereiten, portionieren und zu Kugeln formen.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gehalt: Wie viel verdienen Lehrer in Deutschland?
Gehalt: Wie viel verdienen Lehrer in Deutschland?
Ist das die vielleicht gemeinste Bewerbungsfrage?
Ist das die vielleicht gemeinste Bewerbungsfrage?
Mehr Gehalt? Diese zwei Wörter sollten Sie Ihrem Chef nie sagen
Mehr Gehalt? Diese zwei Wörter sollten Sie Ihrem Chef nie sagen
Revolutionär: Diese Kryptowährung hat Bitcoin bereits DAS voraus
Revolutionär: Diese Kryptowährung hat Bitcoin bereits DAS voraus

Kommentare