„The Winds of Winter“

„Game of Thrones“: George R. R. Martin ist sauer auf Fans seiner Romane – und zieht Konsequenzen

George R. R. Martin hat für seine „Game of Thrones“-Buchreihe ein anderes Ende im Sinn.
+
George R. R. Martin möchte keine Prognosen mehr zur Veröffentlichung seines nächsten Romans aufstellen.

George R. R. Martin verrät, dass er viele Seiten seines nächsten „Game of Thrones“-Romans geschrieben hat. Gleichzeitig regt er sich über einige Fans der Bücher auf.

Wie lange dauert es, bis George R. R. Martin den sechsten „Das Lied von Eis und Feuer“-Roman fertiggestellt hat? Der Autor hat diese Frage schon mehrfach beantworten. Seine selbst gesetzten Deadlines konnte er aber nie einhalten. Als „Game of Thrones“ startete, nahm er sich vor, die Buchreihe noch vor dem Ende der Serie abzuschließen. Da er anfangs an der HBO-Produktion beteiligt war, hatte er jedoch weniger Zeit zum Schreiben. Es fehlen nach wie vor zwei Romane, um die komplette Geschichte zu erzählen.

Das nächste Buch trägt den Titel „The Winds of Winter“, an dem Martin seit 2011 arbeitet. Im letzten Jahr sei er gut vorangekommen, verrät er in einem Beitrag auf seinem persönlichen Blog. Neben diesen erfreulichen Nachrichten teilt er aber auch gegen einige Roman-Fans aus. Eine Angewohnheit vieler Leser stört ihn schon seit langer Zeit.

„Game of Thrones“-Schöpfer George R. R. Martin mit Update zu „The Winds of Winter“

„Ich habe im Jahr 2020 Hunderte und Hunderte von Seiten für ‚The Winds of Winter‘ geschrieben. Es war das beste Jahr, das ich jemals hatte, seitdem ich an dem Roman arbeite“, berichtet George R. R. Martin auf seinem Blog. Er vermutet, dass die Corona-Situation und die nötige Selbstisolation seinen kreativen Prozess gefördert haben.

Hunderte von Seiten klingt nach einer Menge Material. Stellt Martin das Buch demnächst schon fertig? Viel Hoffnung macht er den Fans jedenfalls nicht: „Ich muss immer noch Hunderte von Seiten schreiben, um dem Roman ein zufriedenstellendes Ende zu bescheren.“ Die Leser sollten also nicht davon ausgehen, dass „The Winds of Winter“ noch in diesem Jahr veröffentlicht wird.

Alle „Das Lied von Eis und Feuer“-Romane

George R. R. Martin hat bisher fünf Romane der „Das Lied von Eis und Feuer“-Reihe veröffentlicht. Diese gibt es als komplettes Set (werblicher Link) auf Amazon.

Lesen Sie auch: „The Last of Us“-Serie: „Game of Thrones“-Fanlieblinge spielen die Hauptfiguren Ellie und Joel.

Video: „Game of Thrones“-Prequel „House of the Dragon“ – Diese Schauspieler sind dabei

Mehr erfahren: Golden Globes: Nominierte Netflix-Serie löst Shitstorm im Netz aus.

George R. R. Martin ist wütend wegen dem Verhalten vieler „Game of Thrones“-Fans

In der Vergangenheit nannte Martin ungefähre Zeiträume, bis wann er „The Winds of Winter“ fertiggestellt haben könnte. Auf solche Angaben möchte er aber künftig verzichten. Der Grund dafür sei das Verhalten vieler Leser, die online über ihn herziehen würden: „Ich werde keine Vorhersagen machen, wann ich fertig sein könnte. Jedes Mal, wenn ich das getan habe, sahen A****löcher im Internet das als ‚Versprechen‘. Sie warteten dann ungeduldig darauf, mich schlechtmachen zu können, wenn ich diese Deadlines überschritten habe.“ Einen Veröffentlichungstermin wird Martin also nur nennen, sobald dieser sicher feststeht. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „Fate: The Winx Saga“: Haben Sie es bemerkt? Deutscher Star spielt in Netflix-Serie mit.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare