Netflix-Serie

Dritte Staffel von „After Life“ auf Netflix: Wird es noch eine vierte Staffel geben?

AFTER LIFE, von links: Ricky Gervais, Kerry Godliman (Staffel 1, Episode 103).
+
So glücklich sieht man Tony (Ricky Gervais) nach dem Tod seiner Frau in der Serie „After Life“ selten.

Am 14. Januar kehrt Ricky Gervais‘ Dramedy-Serie „After Life“ auf Netflix zurück. Fans müssen stark sein: Es ist die dritte und letzte Staffel.

Idee und Drehbuch zu „After Life“ stammen von „The Office“-Mastermind Ricky Gervais. Seit Anfang 2019 liefen die ersten beiden Staffeln der erfolgreichen britischen Dramedy beim Streamingdienst Netflix*. Doch jetzt ist bald Schluss. Die dritte und gleichzeitig letzte Staffel wurde am 14. Januar 2022 veröffentlicht.

„After Life“: Darum geht‘s in der Netflix-Serie

Tony (Ricky Gervais) ist Lokaljournalist in der fiktiven Stadt Tambury und hatte das perfekte Leben. Aber nach dem Tod seiner Frau Lisa verändert er sich. Nachdem Selbstmord keine Lösung für ihn ist, beschließt er, weiterzuleben und die Welt damit zu bestrafen, dass er nur noch das tut und sagt, was er will. Er wird zum zynischem und verbitterten Mann, der jedem schonungslos die Meinung geigt. Dieses Vorhaben ist aber gar nicht so einfach, wenn alle anderen den netten Typen von früher retten wollen.

Zwischen Trauern und Lachen: „After Life“ wird als Mischung aus schwarzer Komödie und Verlust-Drama weltweit von Fans gefeiert. Zur Besetzung gehören neben Gervais auch Kerry Godliman („Derek“) als Tonys Ehefrau Lisa, Tom Basden („Plebs“, „David Brent: Life On The Road“) als Tonys Schwager Matt, Tony Way („Edge of Tomorrow“) als Tonys bester Freund Lenny, David Bradley („Harry Potter“, „Game of Thrones“) als Tonys Vater und Ashley Jensen („Extras“) als Pflegerin von Tonys Vater.

Video: After Life | Staffel 3 – Offizieller Trailer | Netflix

Lesen Sie auch: „Peaky Blinders“: Wann ist Staffel 6 auf Netflix zu sehen?

Das passiert in der dritten Staffel von „After Life“ von und mit Ricky Gervais

Am Ende der zweiten Staffel hat Tony ein weiterer Schicksalsschlag ereilt: Auch sein Vater ist gestorben. Doch anstatt wieder in Depressionen und Trauer zu verfallen, erkennt Tony im Laufe der sechs neuen Folgen von Staffel 3, dass es erfüllender und heilsamer für ihn ist, sich um seine Mitmenschen zu kümmern. Er will die Asche seines Vaters verstreuen. Zudem hat seine verstorbene Frau Lisa ihm Videobotschaften hinterlassen, die ihm langsam dabei helfen, seine Verluste besser zu verarbeiten. Der Trailer zur letzten Staffel macht mit gewohnt britischem Humor, aber auch emotionalen Worten Lust darauf, sie sich anzuschauen. Es dürfte ein tränenreicher Abschied von der Serie werden. Eine vierte Staffel wird es nicht geben. (mad) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schauspieler mit traurigem Foto: Drehort einer deutschen Kult-Serie ist nur noch eine Ruine
Serien
Schauspieler mit traurigem Foto: Drehort einer deutschen Kult-Serie …
Schauspieler mit traurigem Foto: Drehort einer deutschen Kult-Serie ist nur noch eine Ruine
„The Walking Dead“: Twitter-Account der Serie teilt mit fiesem Kommentar gegen „Grey‘s Anatomy“ aus
Serien
„The Walking Dead“: Twitter-Account der Serie teilt mit fiesem …
„The Walking Dead“: Twitter-Account der Serie teilt mit fiesem Kommentar gegen „Grey‘s Anatomy“ aus

Kommentare