Achtung, Spoiler

Diese „Riverdale“-Hauptfigur stirbt zu Beginn der sechsten Staffel den Serientod

Archie und Cheryl in „Riverdale“.
+
In der zweiten Staffel von „Riverdale“, war zwischen Archie und Cheryl noch alles gut – doch das wird sich in Staffel 6 drastisch ändern.

Seit 17. November ist „Riverdale“-Staffel 6 auf Netflix verfügbar – und damit auch die Gewissheit, dass eine Hauptfigur die Serie verlassen hat.

„Riverdale“* startet in die sechste Season und hat für die ersten fünf Folgen ein Horrorspecial im Gepäck. Und als wäre das nicht genug, wird auch eine der wichtigen Hauptfiguren sterben – wer das ist, erfahren die Zuschauer aber erst am Ende der Episode. Zu Beginn zeigt sich aber erstmal, dass Cheryl (Madelaine Petsch) einiges mit dem mysteriösen Ort vorhat. Diesen Plänen fällt auch einer der Bewohner zum Opfer. Ihr Motiv dahinter: Das familiengeführte Ahornsirup-Imperium zu retten.

„Riverdale“: Staffel 6 ist auf Netflix gestartet

++Achtung, Spoiler zur ersten Episode++

Anfangs scheint alles relativ normal in dem Örtchen Riverdale, das nun in Rivervale umbenannt wurde, zu sein. Jughead (Cole Sprouse) fungiert weiterhin als Erzähler der Geschichte – während er sonst als Stimme aus dem Hintergrund erschien, ist er jetzt direkt als Erzähler präsent. Zunächst steht vor allem die Liebesbeziehung zwischen Archie (KJ Apa) und Betty (Lily Reinhart) im Fokus. Denn die beiden planen eine gemeinsame Zukunft und wollen eine Familie gründen. Da Cheryl aber einen Fluch über den Ort gelegt hat, gestaltet sich der Kinderwunsch als schwierig. Veronica (Camila Mendes) plant indes den Bau eines Casinos in Rivervale.

Lesen Sie auch: „Stranger Things“: Neuer Teaser verrät Start für die 4.Staffel.

Im Laufe der Episode wird immer klarer, dass Cheryl die Bewohner auf ihre Seite holen will. Denn Archie stellt sich ihren Plänen in den Weg, was ihm noch teuer zu stehen kommen wird. Seine Freunde und auch seine große Liebe Betty wenden sich in ihrer Verzweiflung an Cheryl, die ihre Hexenkraft anbietet, um zu helfen. Doch diese Hilfe kommt zu einem hohen Preis: Archie muss geopfert werden, damit die Ahorn-Plantage wieder blühen kann.

Lesen Sie auch: „Tiger King“: Das erwartet Sie in der zweiten Staffel.

„Riverdale“: Hauptfigut stirbt in Staffel 6

Die inzwischen schwangere Betty hilft Cheryl dabei, Archie in den Wald zu locken. Dort wird er erstochen und das Herz herausgerissen. Auch wenn ein Serientod das gewisse Ende einer Figur ist, gibt es Spekulationen, dass Archie eventuell doch noch am Leben sein könnte. US-Medien zu Folge wurde KJ Apa am Set von „Riverdale“ gesichtet, wenn auch nur für die 100. Folge der Serie. Die Fans müssen sich also noch etwas gedulden, um herauszufinden, was an dem Gerücht dran ist. (swa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare