Dreiteiler zur Weihnachtszeit

Netflix-Serie mit Luke Mockridge startet heute — glückt sein Schauspieldebüt?

Comedian Luke Mockridge
+
Comedian Luke Mockridge spielt seine erste Rolle im Netflix-Dreiteiler.

Am 27. November 2020 erscheint die Miniserie „ÜberWeihnachten“ bei Netflix. Luke Mockridge übernimmt die Hauptrolle und gibt damit sein Debüt als Schauspieler.

Die Ansprüche an das Weihnachtsfest sind oft hoch. Der Weihnachtsbaum soll gerade sein, das Essen perfekt, die Geschenke mit Liebe ausgesucht, aber vor allem soll alles so besinnlich und harmonisch wie möglich ablaufen. Bei den meisten Familien funktioniert das mal mehr, mal weniger gut. In der neuen Miniserie „ÜberWeihnachten“ zeigt Netflix was passiert, wenn große Erwartungen auf die Realität treffen. Luke Mockridge spielt darin den Musiker Basti, der über die Feiertage nach Hause in die Eifel fährt und dort ein ungewöhnliches Weihnachten* erlebt.

Die neue Netflix-Serie wird drei Episoden mit jeweils 45 Minuten umfassen. Sie beruht auf einem Roman von Christian Huber, der im Original „7 Kilo in 3 Tagen“ heißt. Die Dreharbeiten zur Verfilmung der Vorlage fanden in Köln und in der Eifel statt. Entstanden ist dabei eine Mischung aus romantischer Komödie, Familiendrama und Coming-of-Age Geschichte

Mehr dazu: „ÜberWeihnachten“ mit Luke Mockridge: Wird es eine 2. Staffel der Netflix-Serie geben?

„Überweihnachten“ auf Netflix: Wovon handelt die Miniserie?

Bastis Musikerkarriere in der Großstadt will nicht so richtig in die Gänge kommen und dazu hat er noch mit der Trennung von seiner Freundin Fine (Cristina do Rego) zu kämpfen. Da kommen die Feiertage gerade Recht, um ein bisschen Ablenkung bei der Familie in der Eifel zu finden. Doch kaum angekommen, muss Basti feststellen, dass das schwieriger wird als gedacht. Sein Bruder Niklas (Lukas Reiber) steht nämlich plötzlich mit seiner neuen Freundin vor der Tür — und die ist ausgerechnet Bastis Ex Fine! Als könnte es nicht schlimmer kommen, findet Basti auch zu seinen alten Kumpels (Eugen Bader, Jonathan Kwese Aikins) plötzlich keinen richtigen Draht mehr und seine Eltern Brigitte (Johanna Gastorf) und Walter (Rudolf Kowalski) haben ihre eigenen Geheimnisse. 

Lesen Sie zudem: „Deadly Class“ auf Netflix - Wird es eine 2. Staffel geben?

„ÜberWeihnachten“ auf Netflix: Luke Mockridges erste Filmrolle

In der Netflix-Eigenproduktion wird Mockridge zum ersten Mal als Schauspieler tätig. Selbst beschreibt er sein neuestes Projekt, bei dem er auch als Co-Produzent mitwirkt, so:

„Viele kennen dieses Gefühl, wenn wir an Weihnachten nach Hause und in den Schoß der Familie zurückkehren. Damit sind hohe Erwartungen an die Geborgenheit verbunden, die sich dann bitte sofort einzustellen hat. Alle Jahre wieder! Und dann geht doch alles schief... Über diese fast schon kollektive Erfahrung wollte ich schon lange eine Geschichte machen.“ (lw) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant: „Barbaren“ auf Netflix: 2. Staffel der Historienserie bestätigt – so könnte es weitergehen.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

Auch interessant:

Kommentare