Beliebte Zombie-Serie

„The Walking Dead“-Star verrät: Die Serie sollte gar nicht nach der 11. Staffel enden

Die „The Walking Dead“-Darsteller waren von der Entscheidung überrascht, dass die Serie nach Staffel 11 enden wird.

„The Walking Dead“ läuft seit mittlerweile über zehn Jahren im Fernsehen. Die Zombie-Serie hat treue Fans, allerdings werden auch diese zugeben, dass die Qualität mancher Staffeln teilweise zu wünschen übrig ließ. Trotzdem hat Sender AMC erst letztes Jahr ein weiteres Spinoff mit „The Walking Dead: World Beyond“* gestartet – den Trailer dazu sehen Sie oben. Doch die Hauptserie „The Walking Dead“ wird tatsächlich nach der 11. Staffel enden. Wie Negan-Darsteller Jeffrey Dean Morgan nun verraten hat, kam das für alle Beteiligten überraschend.

„The Walking Dead“ Staffel 11: Selbst für Showrunner kam das Aus unerwartet

Im Gespräch mit Collider verriet Jeffrey Dean Morgan, dass der ursprüngliche Plan war, „The Walking Dead“ über Staffel 11 hinaus fortzusetzen. Doch dann kam die Ankündigung wie aus dem Nichts: „Die Nachricht, als wir sie mitten in der Pandemie erhielten, war eine komplette Überraschung, nicht nur für mich und den Rest der Schauspieler, sondern für jeden, der von der Produktion an der Serie beteiligt war,“ so Morgan.

Jeffrey Dean Morgan als Negan in der Serie „The Walking Dead“.

Selbst für die Showrunner Scott Gimple und Angela Kang sei dies völlig unerwartet gewesen. „Ich glaube, sie hatten schon alles für Staffel 11 geplant, wo sie hinwollten und plötzlich hieß es: Wir müssen die Geschichte auch irgendwie abschließen. Das hat alle überrascht, also war es ein gewaltiger Schwenk,“ führte Morgan weiter gegenüber Collider aus.

Lesen Sie auch: „The Walking Dead“: Der Starttermin der 11. Staffel steht jetzt fest.

„The Walking Dead“-Ende: Die möglichen Gründe für das Aus

Die konkreten Gründe für das Aus hat Sender AMC nicht verraten, allerdings dürfte es mit den sinkenden Einschaltquoten zu tun haben. Die Serie hat zwar eine treue Fangemeinde, allerdings musste diese die Abgänge beliebter Charaktere wie Rick, Carl und Michonne verkraften. Darüber hinaus hat sich die TV-Serie mittlerweile sehr von der Comicvorlage entfernt, weshalb die Produzenten sich zunehmend eigene Geschichten ausdenken müssten.

AMC sägt das „The Walking Dead“-Franchise aber nicht vollständig ab, da noch diverse Spinoffs geplant sind oder fortgesetzt werden. Außerdem soll es im „The Walking Dead“-Film ein Wiedersehen mit Rick Grimes (Andrew Lincoln) geben – die Dreharbeiten starten voraussichtlich noch dieses Jahr. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: „The Walking Dead“ erntet Shitstorm wegen neuer Folge der 10. Staffel.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Rubriklistenbild: © AMC/imago-images

Auch interessant:

Kommentare