Wer hat mitgezählt?

"Tote Mädchen lügen nicht": Zwei Figuren fehlen in der 4. Staffel - doch warum?

Zwei Figuren haben im Finale der Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" gefehlt. Doch warum eigentlich?
+
Zwei Figuren haben im Finale der Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" gefehlt. Doch warum eigentlich?

Am Ende der 4. Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht" treten noch einmal alle Figuren auf, die in der Serie wichtig waren. Zwei fehlen allerdings, doch warum?

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur 4. Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht"+++

  • Im Juni 2020 erschien die 4. und letzte Staffel der Serie "Tote Mädchen lügen nicht" auf Netflix.
  • In der letzten Folge haben sich alle Figuren, die in der gesamten Serie wichtig waren, noch einmal bei ihrer Abschlussfeier getroffen.
  • Nur zwei haben gefehlt, doch warum eigentlich?

Anfang Juni 2020 ist die letzte Staffel der Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht"* erschienen. Wie die Macher schon länger angekündigt hatten, wird es definitiv keine Fortsetzung geben - und an diesen Plänen halten sie auch weiterhin fest*. Zu erzählen scheint es ohnehin nichts mehr zu geben, denn die Geschichten der Protagonisten haben allesamt ein Ende gefunden.

Um der Serie einen möglichst würdigen Abschluss zu verpassen, sind alle wichtigen Protagonisten in einer letzten Szene noch einmal zusammengekommen - darunter auch Figuren, die in der 4. Staffel nicht mehr von Relevanz waren. Zwei Charaktere haben allerdings gefehlt, doch warum eigentlich?

"Tote Mädchen lügen nicht" auf Netflix: Zwei Figuren fehlen im Finale der Serie

In der 1. Staffel hat Hannah Baker (Katherine Langford) 13 Kassetten aufgenommen, bevor sie Selbstmord beging. Jedes dieser Tapes ist einer Person gewidmet, die sie für ihre Entscheidung verantwortlich macht. Nach der 1. Season freunden sich viele der Schüler, die auf den Tapes erwähnt wurden, schließlich an, während andere lediglich Schulbekanntschaften bleiben. Zu jenen "Bekanntschaften" zählten unter anderem Courtney (Michelle Selene Ang), Ryan (Tommy Dorfman), Sheri (Ajiona Alexus) und Marcus (Steven Silver), die nach der 1. Staffel auch keine größeren Rollen mehr spielen.

Dennoch gesellen sich Ryan und Courtney am Ende der 4. Season zu den Hauptfiguren, als wären sie die ganze Zeit schon ein Teil des Freundeskreises gewesen. Sheri und Marcus tauchen hingegen nicht auf - und Clay (Dylan Minnette) & Co. sprechen auch nicht darüber, weshalb die beiden fehlen.

Alle Hauptfiguren der 1. Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht" kommen am Ende noch einmal zusammen - nur Marcus und Sheri fehlen.

Lesen Sie auch: "Tote Mädchen lügen nicht" - Viele Fans sind enttäuscht über dramatisches Ende.

4. Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht": Warum fehlen Sheri und Marcus im großen Finale?

Die Frage, warum Marcus und Sheri fehlen, hätte sich wohl niemand gestellt, wenn Ryan und Courtney aus dem Drehbuch der 4. Staffel gestrichen worden wären. Dadurch wirkt die Gruppe, die am Ende noch einmal für einen großen Abschied zusammenkommt, nämlich schlichtweg unvollständig.

Doch es gibt mögliche Erklärungsansätze für diese Entscheidung der Macher: Marcus galt unter den Fans nie als eine Sympathiefigur. Im Gegenteil hat er sich sogar mehrmals gegen Clay und seine Freunde gestellt. In seinem Fall wäre es also ungewöhnlich gewesen, wenn er in der 4. Staffel zusammen mit seinen "Feinden" Hannahs Kassetten vergraben hätte.

Sheris Abwesenheit wirft hingegen wesentlich mehr Fragen auf. Sie hatte immer einen guten Draht zu Clay, weshalb sich generell viele Fans wundern, warum die Figur nach dem Ende der 2. Staffel nicht mehr auftaucht. Eine offizielle Erklärung der Produzenten gibt es in diesem Zusammenhang nicht, das Magazin Screen Rant geht allerdings davon aus, dass Schauspielerin Ajiona Alexus mit anderen Projekten beschäftigt gewesen sein könnte. Es bleibt also abzuwarten, ob sich die Macher noch zum Fehlen von Marcus und Sheri äußern.

Viele Fans von "Tote Mädchen lügen nicht" können nicht nachvollziehen, warum Sheri nach der 2. Staffel nicht mehr auftaucht.

Auch interessant: Netflix-Nutzer reagieren jetzt schon wütend auf neue Serie mit "13 Reasons Why"-Star.

Video: Trailer zur 4. Staffel der Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht"

soa

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant:

Meistgelesen

Erkennen Sie die Stars von "Baywatch" wieder? So sehen sie heute aus
Erkennen Sie die Stars von "Baywatch" wieder? So sehen sie heute aus
"Noch nie in meinem Leben …": Jetzt gibt es neue Infos zur 2. Staffel
"Noch nie in meinem Leben …": Jetzt gibt es neue Infos zur 2. Staffel
"Dark": Peinlicher Fehler der Macher? Diese Szene der 3. Staffel enthält ein lustiges Detail
"Dark": Peinlicher Fehler der Macher? Diese Szene der 3. Staffel enthält ein lustiges Detail
"Dark" auf Netflix: Das Ende der 3. Staffel erklärt
"Dark" auf Netflix: Das Ende der 3. Staffel erklärt

Kommentare