Ausgeliehene Videokassette

Wegen alter VHS-Kassette aus Videothek: Frau droht nach 20 Jahren eine Haftstrafe

DVDs im Regal in einer Videothek
+
Videotheken sind seitdem Aufkommen von Netflix und Co. nicht mehr gefragt.

Eine Frau musste eine Haftstrafe befürchten, nachdem sie eine VHS-Kassette aus einer Videothek über 20 Jahre lang nicht zurückgegeben hatte.

Die Digitalisierung und das Internet haben dafür gesorgt, dass Videotheken mittlerweile so gut wie ausgestorben sind. Filme und Serien selbst auszuwählen und anzusehen geht heutzutage dank Netflix und Co.* wesentlich schneller und einfacher. Falls man womöglich noch alte ausgeliehene DVDs oder sogar VHS-Kassetten aus einer Videothek im Regal stehen hat, dürfte das inzwischen verjährt sein, richtig? Nun, nicht überall – denn einer Frau aus Texas in den USA drohte deswegen fast eine Gefängnisstrafe.

VHS-Kassetten vor über 20 Jahren ausgeliehen und nicht zurückgegeben

Wie USA Today berichtet, wurde auf den Namen der Frau im Jahr 1999 eine VHS-Kassette in einer inzwischen geschlossenen Videothek in Oklahoma ausgeliehen und nie zurückgegeben. Es handelte sich dabei um ein Video der Serie „Sabrina – Total Verhext!“. Die Beschuldigte behauptet jedoch, dass sie nie auch nur eine einzige Folge der Serie gesehen, geschweige denn diese VHS-Kassette ausgeliehen hätte. Doch offenbar wurde sie bereits im Jahr 2000 wegen Unterschlagung von Leihgut angeklagt. Dem Bericht zufolge habe sie allerdings erst im vergangenen Jahr von der Anklage erfahren, nachdem sie geheiratet hatte, nach Texas zog, und versuchte ihren Namen zu ändern.

Die mittlerweile 52-Jährige vermutet, dass der wahre Täter ein Ex-Freund ist, dessen Töchter damals sehr jung waren. Sie hatte allerdings Glück, da die Anklage jetzt fallengelassen wurde. Die betroffene Videothek ist immerhin seit über einem Jahrzehnt geschlossen.

Lesen Sie auch: Netflix gibt dem Star Wars 8-Schöpfer 450 Millionen US-Dollar für eigene Filme.

Andere Angeklagte kamen tatsächlich ins Gefängnis

Ein Haftbefehl für Straftaten wie diese werden in den USA meist nur dann zur Kenntnis gebracht, wenn der Angeklagte zum Beispiel wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung von der Polizei angehalten wird. Eine direkte Strafverfolgung sei bei solchen Fällen unüblich. In gewisser Weise beweist dies, dass die Frau eine gesetzestreue Bürgerin ist, da sie über all die Jahre keine Schwierigkeiten mit der Polizei hatte. Laut USA Today hätte es in der Vergangenheit tatsächlich Fälle gegeben, die mit einer Haftstrafe geendet seien – nur wegen einer nicht zurückgegebenen VHS-Kassette oder DVD. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Netflix erhöht die Preise: Auch Bestandskunden müssen mehr zahlen.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Auch interessant:

Kommentare