Geschenk-Tipp

Spielzeug verschenken - was ist sinnvoll?

+
Kinder freuen sich über Spielzeug, doch damit es nicht gleich wieder in der Ecke landet, sollte der Kauf gut durchdacht sein.

Sinnvolle Geschenke für Kinder zu finden ist nicht leicht, denn die meisten Kinderzimmer sind vollgestopft mit Spielzeug. Trotzdem freuen sich die Kleinen natürlich über neue Spielsachen – hier sind einige Tipps für Sie.

Egal ob Baby, Klein- oder Kindergartenkind – Spielzeug ist nach wie vor für die meisten Kinder das beste Geschenk. Der Markt für Kinderspielzeug ist riesig, da ist es nicht verwunderlich, dass jedes Jahr unzählige neue Spielsachen in den Verkaufsregalen stehen. Und gerade an Weihnachten möchte man den ein oder anderen Spielzeugwunsch erfüllen.

Die Tester von AllesBeste haben sich Spielzeug und Geschenkideen für Babys, Klein- und Kindergartenkinder angesehen und die besten Ideen zusammengestellt.

Spielzeugideen für Babys bis 6 Monate

Ganz kleine Kinder brauchen eigentlich noch keine wirklichen Geschenke. Mama und Papa, ein warmes Bettchen und genug zu essen ist eigentlich schon ausreichend. Schenken möchte man dem Neugeborenen aber trotzdem was. Da bietet sich ein echter Klassiker an: ein Teddybär ist weich und trotzdem robust und kann deshalb nach Herzenslust geknuddelt werden.

Auch Babys können sich langweilen – den ganzen Tag nur rumliegen kann auch wirklich öde werden. Eine Erlebnisdecke ist da das passende Unterhaltungsprogramm. Überall hängen verschiedene Spielgeräte herunter, die Decke quietscht an manchen Stellen oder kann per Knopfdruck Musik abspielen. Da gibt es überall etwas neues zu entdecken.

Spielzeugideen für Kleinkinder

Babys entwickeln sich sehr schnell und damit ändern sich auch die Spielgewohnheiten rasant. Schon bald müssen Dinge her, die auch wirklich etwas zu bieten haben. Auch für diese Altersgruppe gibt der Markt einiges her, unter anderem empfiehlt AllesBeste das Eocusun Kinder-Spielzelt. Genau genommen ist es nicht nur ein Zelt, sondern ein Krabbeltunnel-System, das verschiedene Zelte verbindet. Vor allem mit Freunden kann hier stundenlang gespielt werden. Einfach auf- und abgebaut ist es auch, sodass auch bei den Eltern kein Stress aufkommt.

Gesellschaftsspiele sind eine schöne Sache, weil man damit die ganze Familie an einen Tisch bekommt. Mit dem Spiel „Erster Obstgarten“ von Haba lernen Kinder ab zwei Jahren Farben und Symbole auseinander zu halten, es fördert den Teamgeist und Kinder werden an Regeln herangeführt. Sinnvoll und spaßig zugleich.

Geschenkideen für Kindergartenkinder

Im Kindergartenalter werden auch die Ansprüche an Geschenke größer, das heißt aber auch, dass die Auswahl nicht mehr so eingeschränkt ist. Wenn es auch ein etwas größeres Geschenk sein kann, empfiehlt die Testredaktion von AllesBeste eine Hüpfmatratze. Auf der können sich die Kinder austoben, ohne Schaden anzurichten. Und ist nach einiger Zeit der Spaß am Hüpfen verflogen, kann die Matratze für den Höhlenbau oder als Bastelunterlage umfunktioniert werden.

Wenn Sie nicht so viel Geld ausgeben möchten, freuen sich die Beschenkten sicher über eine Spielzeugkasse. Die kann entweder als Ergänzung zu einem Kaufmannsladen angeschafft werden oder als Ersatz dafür. Eine Kinderkasse trainiert den Ablauf des Kassierers und nebenbei noch die motorischen Fähigkeiten.

Soll es nur ein kleines Mitbringsel sein? Dann haben Sie eine riesige Auswahl: Von Malutensilien über Knete bis zu Kuscheltieren ist alles möglich.

Mehr Geschenkideen für Babys, Kleinkinder und Kindergartenkinder finden Sie unter AllesBeste.

Auch interessant:

Meistgelesen

Wohnen
Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen
Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen
Wohnen
Diese Küchenutensilien dürfen auf keinen Fall in die Mikrowelle
Diese Küchenutensilien dürfen auf keinen Fall in die Mikrowelle
Tuberkulose: So gefährlich ist die Infektionskrankheit wirklich
Tuberkulose: So gefährlich ist die Infektionskrankheit wirklich

Kommentare