Armbänder, Schlafmasken und Ketten

Bundesamt warnt aktuell vor radioaktiver Strahlung bei kuriosem 5G-Schmuck

Sogenannter 5G-Schmuck soll eigentliche Strahlung abhalten. Möglicherweise strahlt er nun selbst. Eine Behörde warnt nun vor gesundheitlichen Risiken.

Deutschland – Ketten, Armbänder und Ohrringe als Geschenk zu Weihnachten* lassen viele Herzen höher schlagen. Doch bei mehreren Accessoires haben Untersuchungen bedenkliche Ergebnisse gebracht – insbesondere bei den Schmuckstücken, die gegen 5G schützen sollen. RUHR24* kennt die Details.

Mobilfunkstandard5G
Jahr(e)seit 2019
Vorgänger4G (LTE)

Behörde warnt vor Schmuck: Radioaktive Strahlung bei Anti-5G-Schmuck

Viele Warnungen und Rückrufe betreffen eigentlich Lebensmittel, wie Gewürze*. Doch auch andere Produkte können ein Risiko für Verbraucher darstellen. So zum Beispiel Kosmetik, Spielwaren oder auch Schmuck – hier schockierte zuletzt eine Untersuchung, die zeigt, dass insbesondere Schmuck aus dem Online-Handel oft mit giftigen Schwermetallen* belastet ist. Und auch in der jüngsten Warnung einer Behörde geht es wieder um die funkelnden Teile.

Dabei geht es allerdings nicht um gewöhnliche Accessoires, sondern um sogenannten Anti-5G-Schmuck, den es sowohl für Erwachsene als auch für Kinder gibt. Dieser soll die Träger eigentlich vor der Strahlung durch die Antennen der 5G-Mobilfunknetze schützen. Doch genau das Gegenteil soll der Fall sein. Davor warnt die Behörde für nukleare Sicherheit und Strahlenschutz der Niederlande (ANVS) aktuell.

5G: Behörde warnt vor kuriosem Schmuck und Schlafmasken

In einer Warnung auf der Webseite des ANVS heißt es dazu: Wer einen Anti-5G-Schmuckanhänger oder eine solche Schlafmaske zu Hause habe, wird aufgefordert, diese nicht mehr zu tragen. Untersuchungen der Behörde hätten gezeigt, dass diese Produkte radioaktiv strahlen würden. Betroffene Verbraucher sollen warten, bis ein Rückruf* der Produkte veranlasst wird und sie in der Zwischenzeit nicht mehr nutzen.

Auf dem Markt werden die umstrittenen Schmuckstücke laut Deutschlandfunk Nova „mit einer gesundheitsförderlichen Wirkungsweise“ beworben. Dazu gehöre etwa eine verbesserte Durchblutung, eine Steigerung von Ausdauer und Kraft sowie die Linderung von Schmerzen.

Anti-5G-Schmuck mit radioaktiver Strahlung: Behörde schätzt Risiko ein

Die Gegenstände, die von der niederländischen Behörde untersucht wurden, sind jedoch alles andere als gesundheitsförderlich. So kann radioaktive Strahlung das Gewebe oder die DNA schädigen. Zwar sei die gemessene Strahlungsmenge bei dem Schmuck relativ gering, doch könne man nicht ausschließen, dass dennoch für die Verbraucher ein Risiko bestehe – insbesondere dann, wenn man den Schmuck über einen längeren Zeitraum trägt.

Diese zehn Schmuckstücke und Schlafmasken hat die ANVS untersucht und radioaktive Strahlung gemessen:

  • Energy Armor Schlafmaske: Artikelnummer 736211735560 
  • Energy Armor Halskette Schwarz/Weiß: Artikelnummer 609132886690 
  • Energy Armor schwarzes Superarmband: Artikelnummer unbekannt
  • Magnetix Fit & Slim Silikonarmband XL: Artikelnummer: 4708iXL 
  • Magnetix Wellness Magnetkette aus Silikon: Artikelnummer: 4657iXL
  • Magnetix Smiley Kinderarmband mit negativen Ionen: Artikelnummer: 4720iM
  • Magnetix Sportboost Armband mit negativen Ionen: Artikelnummer: 4705iM
  • Quantum Anhänger: Artikelnummer unbekannt
  • Basic Nero Armband: Artikelnummer  IO.TIT.046

Schmuck und Schlafmasken werden in Holland, aber auch über das Internet verkauft. Somit können auch deutsche Kunden, die sich vor 5G-Strahlen schützen wollen, von der Warnung betroffen sein.

Rückruf-Forderung von Anti-5G-Schmuck: Wirkungslos, risikoreich und Geldmacherei

Auch wenn die Behörde davon ausgeht, dass das gesundheitliche Risiko relativ gering ist, dürfte bei den betroffenen Kunden der finanzielle Schaden mitunter für Empörung sorgen. Wie der Spiegel herausgefunden hat, können solche Produkte mehrere hundert Euro kosten. Und das, obwohl bei keinem der Schmuckstücke jemals ein positiver Effekt auf die Gesundheit gemessen werden konnte.

Die Accessoires sind damit wohl nicht nur wirkungslos, sondern auch reine Geldmacherei. Unsichere Kunden, werden schamlos ausgenutzt – und ihre Gesundheit durch die radioaktive Strahlung möglicherweise sogar nicht gefährdet, anstatt sie zu schützen.

Verunsicherung wegen 5G: Anbieter von dubiosen Schmuckstücken nutzen Unsicherheit aus

Hintergrund der Verkaufs-Aktionen solcher Artikel ist der Ausbau des 5G-Netzes, was für viel Diskussion sorgt. Denn manche Menschen fürchten, dass von den Mobilfunkmasten eine Gefahr ausgeht. Sie befürchten, dass elektromagnetische Strahlung schwere gesundheitliche Schäden verursachen kann. Dafür gibt es bislang aber keinerlei Studien, die so eine Vermutung bestätigen, wie das deutsche Bundesamt für Strahlenschutz angibt.

Antennen für das Handynetz in 5G-Qualität sorgen bei manchen Bürgern für Verunsicherung.

Trotzdem gibt es immer wieder Personen, die auf solche Verkaufsmaschen und Abzocken* hereinfallen. Das liege vor allem an der Verunsicherung, die durch bestimmte Veränderungen, wie die 5G-Antennen entstehen. Aber auch daran, dass man beispielsweise die Handystrahlung nicht sieht, erklärt Achim Neuhäuser vom Bundesamt für Strahlenschutz gegenüber Deutschlandfunk Nova. Das sorge für ein Gefühl von Unsicherheit, die wiederum von Anbietern solcher dubiosen Schmuckstücke ausgenutzt wird.*RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Malin Annika Miechowski/RUHR24; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lotto-Gewinn: Frau knackt Millionen-Jackpot - und wird von ihrem Mann getötet
Verbraucher
Lotto-Gewinn: Frau knackt Millionen-Jackpot - und wird von ihrem Mann …
Lotto-Gewinn: Frau knackt Millionen-Jackpot - und wird von ihrem Mann getötet
Psycho-Tricks bei Aldi, Lidl und Kaufland: Wie Kunden beim Einkauf manipuliert werden
Verbraucher
Psycho-Tricks bei Aldi, Lidl und Kaufland: Wie Kunden beim Einkauf …
Psycho-Tricks bei Aldi, Lidl und Kaufland: Wie Kunden beim Einkauf manipuliert werden
Pollenflug im Juni: Diese Gewächse sollten Allergiker im Blick haben
Verbraucher
Pollenflug im Juni: Diese Gewächse sollten Allergiker im Blick haben
Pollenflug im Juni: Diese Gewächse sollten Allergiker im Blick haben
Aldi-Kunde beim Blick ins Speiseöl-Regal völlig entsetzt
Verbraucher
Aldi-Kunde beim Blick ins Speiseöl-Regal völlig entsetzt
Aldi-Kunde beim Blick ins Speiseöl-Regal völlig entsetzt

Kommentare