Schnäppchenjagd

Tipps zum Cyber Monday 2020: Mit diesen Tricks auch nach Black Friday sparen

Am Cyber Monday 2020 locken Online-Shops mit Angeboten und Rabatten. Mit simplen Tricks sichern Sie sich die besten Angebote bei Amazon, Saturn und Co.

  • Am Black Friday und am Cyber Monday 2020 locken viele Unternehmen mit günstigen Angeboten.
  • Auch bei Amazon und Saturn gibt es zahlreiche Rabatte.
  • Mit unseren Tipps finden Sie die besten Angebote und Deals.

Update vom Freitag, 27.11.2020, 10.48 Uhr: Der Black Friday 2020 hat offiziell begonnen und der Cyber Monday steht vor der Tür - Hersteller und Händler haben sich bereits seit einiger Zeit dafür gerüstet. Mit diesen Tipps und Tricks können sich Schnäppchenjäger ans Werk machen.

Einige Regeln zum Kauf von Produkten sind gerade bei Aktionen wie dem Black Friday, der Black (Friday) Week oder dem Cyber Monday wichtig. Wenn es um das Finden der besten Produkte geht, ist gerade der Preisvergleich wichtig. Man muss aber auch ein Auge auf Fake-Angebote, fiese Taktiken der Händler, Widerrufsrecht und Versandkosten haben. „Trusted Shops“ informiert über das Wichtigste:

  • 1. Weniger Impulskauf als gute Vorbereitung: Natürlich macht es Spaß seinem Heißhunger zu folgen, aber das Ergebnis kann ärgerlich sein. Lieber vor dem Kauf nochmal Preise vergleichen.
  • 1. Auf die schwarzen Schafe aufpassen: Bei dem entdeckten Mega-Deal könnte es sich auch um ein Fake-Angebot oder sogar um einen Fake-Shop handeln.
  • 3. „NUR NOCH DREI TEILE ERHÄLTLICH“ - kommt das bekannt vor? Viele Unternehmen arbeiten mit fiesen Tricks, um Käufer zu einem schnellen Klick zu animieren. Also erstmal tief durchatmen und alle Fakten checken.
  • 4. Bei der Schnäppchenjagd ist schnell auch mal das Falsche im Korb gelandet: „Kein Problem, das kann man ja zurückschicken“ - oder? Lieber vor dem Kauf über Widerrufssrecht und Versandkosten informieren!
Am Black Friday 2020 locken vielen Unternehmen mit günstigen Angeboten.

Black Friday 2020: Amazon lockt Kunden mit vielen Schnäppchen

Erstmeldung vom Dienstag, 24.11.2020, 11.29 Uhr: Kassel - Schnäppchenjäger aufgepasst: Bald ist wieder Black Friday. Zusammen mit dem Cyber Monday läutet damit offiziell das Weihnachtsgeschäft ein. Doch welche Angebote lohnen sich? Und was sollte man besser vermeiden? Mit diesen Tipps finden Sie die besten Schnäppchen.

Besonders der Online-Händler Amazon ist für seine Aktionen bekannt. Neben dem Black Friday 2020 und dem Cyber Monday wirbt der Versandhändler im Vorfeld mit zahlreichen Rabattaktionen bei der Amazon Cyber Week vom 23.11.2020 bis 30.11.2020. Auch viele andere Online-Händler bieten vorab spezielle Angebote an. Bereits vor dem eigentlichen Aktionstag können Kunden also viele Schnäppchen ergattern.

NameBlack Friday
HerkunftUSA
Datum27.11.2020

Black Friday 2020: Die Angebote des Tages bei Amazon

Für die Rabatt-Woche bei Amazon gilt: Täglich wechselnde „Angebote des Tages“, die 24 Stunden verfügbar sind. Auch Blitz-Angebote im Fünf-Minuten-Takt gibt es. Diese sind maximal sechs Stunden online. Prime-Mitglieder profitieren besonders. Ihnen stehen die Angebote schon 30 Minuten vorab zur Verfügung. Die Mitgliedschaft gibt es für die ersten 30 Tage sogar kostenlos.

Das Ergebnis einer Studie von Adobe zeigt, dass 27 Prozent der Deutschen Geschenke am Black Friday spontan kaufen und durch die zahlreichen Angebote in einen regelrechten Kaufrausch verfallen. Das berichtet „t3n.de“. Deshalb sollten sich Kunden vorher zu informieren, welche Produkte überhaupt infrage kommen.

Black Friday 2020: Die besten Preise mit Suchmaschinen finden

Wer beispielsweise bei der Farbwahl eines neuen Handys flexibel ist, kann seine Chance auf günstige Schnäppchen erhöhen. Um spezielle Aktionen nicht zu verpassen, kann bei Preissuchmaschinen, wie „idealo.de“, ein Preiswecker gesetzt werden. So wird man informiert, wenn der Wunschpreis erreicht ist. Auch das Vergleichsportal Geizhals.de bietet sich an, um schnell Preise zu vergleichen.

Den günstigsten Preis für ein Produkt verraten am Black Friday und am Cyber Monday Preissuchmaschinen, wie „idealo.de“. Speziell für Amazon gibt es „camelcamelcamel.com“. Hier können die besten Preise verglichen werden. Zusätzlich sollte man selbst auf die Suche nach Angeboten gehen. Vor allem kleinere Händler sind in großen Preissuchmaschinen nicht aufgelistet.

Black Friday 2020: Die besten Schnäppchen bei Media Markt, Saturn und Co. vergleichen

Zusätzlich kann es sinnvoll sein die Produkte bei Anbietern wie Media Markt oder Saturn, bei Ebay oder bestimmten Outlet-Seiten zu suchen. Hier kann auch das ein oder andere Schnäppchen warten.

Amazon wirbt zum Black Friday 2020 mit sogenannten „Warehouse Deals“. Hier können Kunden Retouren, Restposten und Einzelstücke erwerben. Dieses Jahr gibt es auf ausgewählte Produkte 30 Prozent Rabatt. Die Aktion gilt noch bis zum 30. November. Bedingung für die Angebote ist allerdings eine Prime-Mitgliedschaft.

Black Friday 2020: Wie Kunden die besten Angebote und Deals finden

Zu beachten ist jedoch, dass es sich dabei um Gebrauchtware handelt. Und das, obwohl viele Artikel noch nicht einmal ausgepackt wurden. Dennoch gilt hier keine übliche Herstellergarantie.

Am Black Friday 2020 locken viele Händler mit günstigen Angeboten. Wer ein paar Tipps beherzigt, kann sogar noch mehr sparen (Symbolbild).

Im Zuge der Schnäppchentage fragen sich viele, ob in den nächsten Tagen vielleicht doch noch ein besserer Preis kommt? Oder sollte ich jetzt schon zuschlagen? Die Antwort ist ja! Preise können reserviert werden, indem man die Ware bestellt und „Vorkasse“ als Zahlungsweise auswählt.

Somit hat der Käufer sechs bis zehn Tage Zeit, das Geld an den Händler zu überweisen. Bei Bedarf kann also noch bei einem günstigeren Angebot zugeschlagen werden. Dabei wird häufig in Online-Foren eine weitere Methode beworben: Einfach die Ware liefern lassen und gegebenenfalls zurückschicken. Das ist allerdings nicht zu empfehlen, denn dadurch wird zusätzlich die Umwelt belastet.

Black Friday und Cyber Monday 2020: Exklusive Angebote in Newslettern entdecken

Durch Newsletter von Online-Händlern können Kunden teilweise exklusive Angebote zum Black Friday oder zum Cyber Monday erhalten oder vorab zugreifen. Oft gibt es durch die Schnäppchentage zusätzlich Gutscheine für bestimmte Artikel oder kostenlosen Versand. Dabei gibt es häufig als Dankeschön fürs Abonnieren des Newsletters einen Gutschein (oft fünf bis zehn Euro).

Dennoch sollten Verbraucher die besondere Situation derzeit nicht vergessen: Corona. Viele shoppen deshalb lieber online. Aber auch lokale Händler sind auf Unterstützung angewiesen. Wer trotzdem am Black Friday 2020 den Weg in die Stadt wagt, kann mit Sonderangeboten rechnen.

Verbraucherzentralen warnen am Black Friday und am Cyber Monday vor Rabattfallen

Ursprünglich stammt der Black Friday aus den USA. Doch inzwischen haben sich die Schnäppchentage auch in Deutschland etabliert. Nahezu jeder Händler bietet an diesem Tag satte Angebote und wirbt mit den „besten Deals“. Doch aufgepasst: Verbraucherzentralen warnen am Black Friday und dem Cyber Monday vor Rabattfallen. (kas)

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/dpa

Auch interessant:

Kommentare