Boom bei Gesundheitsprodukten

Kunde entsetzt über Inhaltsstoff in dm-Produkt für Babys und Kinder

Kundin läuft in eine dm-Filiale.
+
Dm muss sich immer wieder für umstrittene Produkte rechtfertigen.

Seit der Corona-Krise sind Gesundheitsprodukte bei der Drogeriekette dm gefragt wie nie. Mitunter sorgen sie aber auch für Aufreger - wie ein aktueller Fall jetzt zeigt.

Karlsruhe - Das Coronavirus hat Deutschland weiter fest im Griff. Dazu kommt mit dem Herbst und dem bevorstehenden Winter auch noch die Erkältungssaison. Die Nachfrage nach entsprechenden Gesundheitsprodukten steigt dementsprechend.

Das hat auch die Karlsruher Drogeriekette bereits bemerkt. Vor allem durch Corona sei die Nachfrage nach Gesundheitsprodukten zusätzlich befeuert worden, erklärte dm-Chef Christoph Werner erst kürzlich in der Jahrespressekonferenz. Doch nun hat ein Produkt für Aufregung gesorgt. Wie BW24* berichtet, war ein Kunde entsetzt, als er kürzlich Alkohol in einem dm-Produkt für Babys und Kinder fand. *BW24* ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Heilt, macht schlank und pflegt Haut und Haar: Honig ist ein …
Heilt, macht schlank und pflegt Haut und Haar: Honig ist ein Alleskönner

Kommentare