Unbedingt darauf achten

Achtung, bei iPhone-Kauf: Diese „Geheim-Buchstaben“ sagen so gut wie alles über den Zustand des Geräts aus

Das iPhone zeigt ihnen an, wie viel ihr Gerät noch wert ist.
+
Das iPhone zeigt ihnen an, wie viel ihr Gerät noch wert ist.

Wenn Sie wissen möchten, in welchem Zustand sich Ihr iPhone befindet, genügt ein Blick in die Einstellungen des Geräts. Dort gibt ein einziger Buchstabe Auskunft.

München - Lange Schlangen vor den Apple-Stores, ewige Wartelisten in Online-Shops und große Begeisterung, wenn man es endlich in den Händen hält. Apple*-Jünger lieben ihre iPhones* und sind die ersten, die sich die neuen Geräte nach Veröffentlichung schnappen. Koste es, was es wolle. Erste Details zur nächsten Generation gibt es schon.

Andere Nutzer müssen da geduldiger sein. Vielleicht, weil sie sich die brandneuen Modelle nicht leisten können. Oder weil das aktuelle Smartphone noch gut genug funktioniert. Jedenfalls gibt es genügend Nutzer, die ihr iPhone zu niedrigeren Preisen bei Gebrauchthändlern kaufen.

IPhone: Erheblicher Wertverlust schon nach einem Jahr

Wie Techbook berichtet, schätzen Experten den Werteverlust eines iPhones nach dem ersten Jahr schon auf circa 45 Prozent. Neben dem Modelltyp entscheiden natürlich auch äußere Merkmale darüber, wie viel Geld das Handy noch wert ist. Befinden sich Kratzer auf dem Bildschirm? Ist das Gerät schon mehrere Male auf den Boden gefallen und weist entsprechende Spuren am Rahmen auf?

Was potenzielle Käufer und Verkäufer darüber hinaus wissen sollten: Die Modellnummer gibt an, wo das Gerät herkommt. Ob es von einem Apple*-Händler stammt, bereits neu aufgearbeitet wurde oder von Apple ausgetauscht wurde. Ein einziger Buchstabe am Anfang der Modellnummer des iPhones gibt darüber Auskunft. Die Nummer finden Sie in den iPhone-Einstellungen unter „Allgemein“ und „Info“ in der vierten Zeile.

M - F - N: Dafür stehen die Buchstaben vor der iPhone-Modellnummer

Der Buchstabe „M“ steht laut Techbook für ein Retail-Gerät. Das bedeutet, dass es von einem autorisierten Apple-Händler stammt und ganz neu angeschafft wurde. Diese Modelle wurden nicht ausgetauscht und nicht erneuert.

Wurde das iPhone in einem Apple-Store gekauft, zurückgegeben und anschließend neu aufgearbeitet, handelt es sich um ein „Refurbished-Gerät“. In diesem Fall befindet sich ein „F“ zu Beginn der Modellnummer.

Die dritte Variante ist das „N“. Dieses steht für Austauschgeräte, die offiziell von Apple ausgetauscht wurden. Dabei kann es sich gleichzeitig um Retail- und Refurbished-Versionen handeln .

Video: Kennt fast niemand - auf der iPhone-Rückseite gibt es eine versteckte Taste

iPhone: Preise je nach Modellart unterschiedlich

Möchten Sie sich also ein gebrauchtes iPhone kaufen und explizit auf den Preis achten, könnten Sie den Händler nach der Modellnummer fragen. Der angemessene Preis von „F“- und „N“-Geräten liegt nämlich unter dem von Retail-Modellen. Außerdem gibt es die Option, bei Falschangabe der Kennzeichnung das Widerrufsrecht innerhalb der festgelegten Frist zu aktivieren und das Gerät zurückzugeben. Sofern es sich nicht um einen Privatkauf ohne Kaufvertrag handelt. Dies dürfte also gerade auch für Kunden, die über Plattformen wie eBay Kleinanzeigen ihr Smarphone erwerben ein nützlicher Hinweis sein. (ta) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

iPhone: Zu teuer oder das Geld wert? Stimmen sie ab

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare