Zum Schutz des Amazonas

Lidl nimmt Rindfleisch aus Brasilien aus Sortiment

Lidl-Filiale von außen
+
Ab 2022 bezieht Lidl kein Rindfleisch mehr aus Brasilien (Symbolbild).

Die Discounterkette Lidl will künftig kein Rindfleisch aus Brasilien mehr vertreiben. Bereits ab 2022 werden die Produkte nicht mehr in den Regalen zu finden sein.

Neckarsulm - In den Regalen von Lidl tut sich im neuen Jahr einiges: So will der Discounter mit Hauptsitz in Baden-Württemberg künftig nur noch Schweinefleisch aus komplett deutschen Produktionen für seine Eigenmarken beziehen. Auch beim Thema Rindfleisch steht eine große Änderung bevor. Ab 2022 will Lidl kein Rindfleisch aus Brasilien mehr verkaufen.

Wie BW24* berichtet, reagiert Lidl mit der Anpassung des Sortiments auf Recherchen von Umweltschützern.

Der Discounter hatte schon zuvor angedroht, die Produkte aus den Regalen zu nehmen. Nun setzt Lidl diese Drohung um. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare