1. meine-anzeigenzeitung
  2. Leben
  3. Verbraucher

Achtung, schwere Vergiftung möglich! Hersteller ruft Seife zurück

Erstellt:

Kommentare

Ein Kind wäscht sich die Hände mit Seife.
Ein Kind wäscht sich die Hände mit Seife. © Rolf Vennenbernd/dpa

Produktrückruf von Handreinigern wegen erhöhter Bleiwerte: Die Marke Linda warnt vor dem Gebrauch. Besonders brisant: Die Seifen sind bereits seit 2019 im Umlauf.

München - Erhöhte Bleiwerte in einem Rohstoff musste die Linda Waschmittel GmbH feststellen. Die Quelle der Verunreinigung ist der Rohstoff Kaolin, der zur Herstellung der Seifen verwendet wird. Jetzt werden verschiedene Produkte zurückgerufen*.

Der Hersteller hat die von den erhöhten Bleimengen betroffene Rohstofflieferung bereits aus der Produktion genommen.

Produktrückruf zu Handseife und Co: Das droht bei einer Bleivergiftung

Die gute Nachricht vorneweg: Eine chronische Bleivergiftung kann nur entstehen, wenn Menschen über die Nahrung Blei in sich aufnehmen. Geschieht die Aufnahme durch die Haut - wie bei Waschmittel und Seife der Fall - ist das nicht möglich.

Dennoch sind die Folgen einer Vergiftung durch Blei absolut ernst zu nehmen: Blei führt nicht nur zu Magen-Darm- und Nierenbeschwerden, sondern schädigt auch das Nervensystem. In extremen Fällen drohen Unfruchtbarkeit, sogar Koma oder der Tod.

Produktrückfruf bei Linda Waschmitteln: Das sind die Fakten für Verbraucher

Folgende Produkte sind von der Verunreinigung durch den erhöhten Bleigehalt betroffen, weil die gleichen Chargen des Rohstoffs Kaolin in der Herstellung verwendet wurden:

Ob man selbst ein betroffenes Produkt im Regal stehen hat, lässt sich mit Hilfe der Chargencodierungen feststellen. Seit 19.11.2019 wurden folgende Produkte ausgeliefert, die jetzt dringend zurückgebracht werden sollen:

1349.20, 3345.20, 1332.20, 1321.20, 2314.20, 2279.20, 1279.20, 2258.20, 2237.20, 1237.20, 1226.20, 1177.20, 2175.20, 1175.20, 2174.20, 1147.20, 1146.20, 1140.20, 1112.20, 3111.20, 2105.20, 1105.20, 1093.20, 1091.20, 2090.20, 1090.20, 2083.20, 1083.20, 2069.20, 1069.20, 1064.20, 1063.20, 1034.20, 2006.20, 1006.20, 1339.19, 1329.19, 1324.19, 2323.19

Weitere Informationen zu Rückgabemöglichkeiten gibt es im Handel - oder direkt beim Hersteller.

Dass es immer mehr Produktrückrufe gibt, ist kein Grund zur Beunruhigung:

Hier haben wir zusammengefasst, wie Sie sich bei einem Produktrückruf am besten verhalten*. (kat) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare