Beliebtes Getränk

O-Saft bei Öko-Test: Bekannte Marken erhalten „ungenügend“

Orangensaft
+
O-Saft bei Öko-Test: Bekannte Marken erhalten „ungenügend“ (Symbolfoto)

Öko-Test hat mehrere Orangensäfte auf Geschmack, Aroma und Inhalt untersucht. Auch auf die Arbeitsbedingungen bei der Herstellung haben die Experten geachtet. Das Ergebnis:

Öko-Test hat sich von 20 O-Säften (fünf davon mit Bio-Zertifizierung) die Inhaltsstoffe, Aromen und Geschmäcker genauer angeschaut. Auch haben die Experten einen großen Wert auf die Hersteller gelegt – also unter welchen Bedingungen die Säfte im Ausland hergestellt werden. „Wir wollten wissen, wie es um die Bedingungen für die Arbeiter auf den Farmen, Plantagen und in den Saftfabriken steht“, schreibt Öko-Test.
Wie HEIDELBERG24* berichtet, fallen einige Marken bei den Untersuchungen durch – auch einige bekannte.

Kein Produkt kann mit der Bestnote „sehr gut“ abschneiden. Übrigens: Laut Öko-Test entfaltet sich das Aroma eines O-Saftes erst nach einer Weile, weshalb man den Saft nicht direkt aus dem Kühlschrank trinken sollte. (jol) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Meistgelesen

Real kommt mit neuem Anstrich zurück: „Vieles hängt von Rewe ab“
Verbraucher
Real kommt mit neuem Anstrich zurück: „Vieles hängt von Rewe ab“
Real kommt mit neuem Anstrich zurück: „Vieles hängt von Rewe ab“
Trotz Störung bei Kartenzahlung: Hier können Sie jetzt mit Giro- und Kreditkarte bezahlen
Verbraucher
Trotz Störung bei Kartenzahlung: Hier können Sie jetzt mit Giro- und …
Trotz Störung bei Kartenzahlung: Hier können Sie jetzt mit Giro- und Kreditkarte bezahlen
Preiskämpfe bei Medikamenten: Unter den Lieferengpässen leiden die Patienten
Verbraucher
Preiskämpfe bei Medikamenten: Unter den Lieferengpässen leiden die …
Preiskämpfe bei Medikamenten: Unter den Lieferengpässen leiden die Patienten
Rückruf für Süßigkeiten: Achtung, Erstickungsgefahr! Bundesamt warnt vor Süßwaren
Verbraucher
Rückruf für Süßigkeiten: Achtung, Erstickungsgefahr! Bundesamt warnt …
Rückruf für Süßigkeiten: Achtung, Erstickungsgefahr! Bundesamt warnt vor Süßwaren

Kommentare