Gutes Näschen

Welche Düfte Katzen mögen und sie positiv stimmen

+
Schnurren und entspannen: Katzenminze können die meisten Katzen nicht widerstehen. Foto: Jens Schierenbeck

Der Geruchssinn von Katzen ist deutlich besser als der menschliche Riecher. Blumen- und Kräuterdüfte gehören zum Beispiel zu ihren Lieblingsdüften. Manche Pflanzen haben Katzen sogar eine besondere Wirkung.

Berlin (dpa/tmn) - Katzen haben einen ausgeprägten Geruchssinn. Daher sind sie sehr empfänglich für bestimmte Aromen. Zum einen gehört dazu Katzenminze, die auch häufig in Spielzeug verwendet wird.

Aber auch auf die Pflanze Silver Vine (Actinidia polygama) reagieren die Tiere auffallend positiv, erläutert die Organisation Aktion Tier. Die pulverisierte Pflanze können Halter im Internet bestellen oder als Spielzeug verpackt kaufen.

Auch echten Baldrian (Valeriana officinalis) mögen viele Katzen, ebenso das Holz der Tartaren-Heckenkirsche (Lonicera tatarica). Besitzer sollten ausprobieren, auf welchen Duft ihr Tier am stärksten reagiert.

Auch interessant:

Meistgelesen

Gehalt: Wie viel verdienen Lehrer in Deutschland?
Gehalt: Wie viel verdienen Lehrer in Deutschland?
Ist das die vielleicht gemeinste Bewerbungsfrage?
Ist das die vielleicht gemeinste Bewerbungsfrage?
Wohnen
Acht Dinge, die Sie im Haus haben müssen, wenn Sie alleine leben
Acht Dinge, die Sie im Haus haben müssen, wenn Sie alleine leben
In drei einfachen Schritten zum ultimativen Frühstücks-Sandwich
In drei einfachen Schritten zum ultimativen Frühstücks-Sandwich

Kommentare