Es könnte überall in Rekordzeit stehen

Haus aus 3D-Drucker kostet nur 3250 Euro und soll Obdachlosigkeit bekämpfen

Ein Haus aus dem 3D-Drucker ist für viele undenkbar. Ein amerikanisches Unternehmen beweist aber, dass es möglich ist - und das innerhalb kürzester Zeit. Außerdem soll damit die Obdachlosigkeit auf der Welt bekämpft werden. 

Ein Haus, das aus dem 3D-Drucker kommt - die Vorstellung alleine ist schon futuristisch. Doch es gibt schon einige Beispiele auf der Welt, die beweisen, dass es funktioniert. Das amerikanische Design- und Konstruktionsunternehmen Icon will dies zusammen mit dem gemeinnützigen Verein New Story aus San Francisco nun für einen guten Zweck nutzen.

Häuser aus dem 3D-Drucker - schnell und günstig

Zusammen arbeiten sie an einem Projekt, das es ermöglichen soll, innerhalb kürzester Zeit Häuser zu erbauen, wie das Online-Portal Digital Trends berichtet. Diese sind für Menschen in Entwicklungsländern gedacht, die kein Dach über dem Kopf haben.

Dabei sollen die Rohstoffe für den Bau aus dem jeweiligen Land kommen. Angedacht sind Häuser mit knapp 75 Quadratmeter, die nicht mehr als rund 3.250 Euro kosten sollen und mit wenig Wasser und Energie auskommen.

Auch interessant: Obdachlose Mutter baut eigenes Haus - für 9000 Euro.

Auf einer Fachausstellung der South by Southwest (SXSW) stellten die beiden Unternehmen das erste Modell eines solchen Hauses vor. Plan ist es mithilfe eines 3D-Druckers, der sich "Vulkan" nennt, Häuser in unter 24 Stunden zu konstruieren. Im Video können Sie sich das Projekt genauer ansehen:

Passend dazu: Bei dem Unternehmen PassivDom kommen die Häuser ebenfalls aus dem 3D-Drucker - hier können Sie sich die Eigenheime genauer ansehen.

Von Franziska Kaindl

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Blumen an sich werten die Wohnung hervorragend auf und beleben die Umgebung. Sind die Pflanzen allerdings verwelkt, drücken Sie eher auf die Stimmung - selbst, wenn Sie das nicht unmittelbar bemerken.
Blumen an sich werten die Wohnung hervorragend auf und beleben die Umgebung. Sind die Pflanzen allerdings verwelkt, drücken Sie eher auf die Stimmung - selbst, wenn Sie das nicht unmittelbar bemerken. © pixabay
Kahle Fenster lassen zwar viel Licht in die Wohnung, wirken aber auch steril und lassen das Zimmer unfertig wirken. Mit den richtigen Vorhängen wirkt ein Raum warm und einladend.
Kahle Fenster lassen zwar viel Licht in die Wohnung, wirken aber auch steril und lassen das Zimmer unfertig wirken. Mit den richtigen Vorhängen wirkt ein Raum warm und einladend. © pixabay
Unordnung ist natürlich der größte Stimmungskiller in der Wohnung - dabei muss es nicht einmal ein offensichtliches Chaos sein. Schon ein Schreibtisch, an dem Akten und Papiere wild durcheinander gestapelt liegen, sorgt für Unruhe. Deshalb: sofort wegräumen, was nicht unbedingt gebraucht wird und nicht alles auf später verschieben.
Unordnung ist natürlich der größte Stimmungskiller in der Wohnung - dabei muss es nicht einmal ein offensichtliches Chaos sein. Schon ein Schreibtisch, an dem Akten und Papiere wild durcheinander gestapelt liegen, sorgt für Unruhe. Deshalb: sofort wegräumen, was nicht unbedingt gebraucht wird und nicht alles auf später verschieben. © pixabay
Licht hat einen enormen Einfluss auf unsere Stimmung. Deshalb darf es nicht zu dunkel und auch nicht zu hell sein - sonst fühlt man sich schnell wie in der Bahnhofshalle. Besser sind verschiedene Lichtquellen kombiniert aus Steh-, Wand- und Deckenlampen.
Licht hat einen enormen Einfluss auf unsere Stimmung. Deshalb darf es nicht zu dunkel und auch nicht zu hell sein - sonst fühlt man sich schnell wie in der Bahnhofshalle. Besser sind verschiedene Lichtquellen kombiniert aus Steh-, Wand- und Deckenlampen. © pixabay
Auch Farben beeinflussen unbewusst unsere Laune. Grelles Rot macht zum Beispiel aggressiv und rein weiße Wände wirken hart und erinnern an Krankenhäuser. Nehmen Sie stattdessen Farbnuancen, wie ein Weinrot oder kombinieren Sie grellere Farben mit weicheren Tönen.
Auch Farben beeinflussen unbewusst unsere Laune. Grelles Rot macht zum Beispiel aggressiv und rein weiße Wände wirken hart und erinnern an Krankenhäuser. Nehmen Sie stattdessen Farbnuancen, wie ein Weinrot oder kombinieren Sie grellere Farben mit weicheren Tönen. © pixabay
Schieben Sie Möbel wie Sofas nicht direkt an die Wand: In lockeren Arrangements wirken Couch und Sessel viel gemütlicher und einladender. Außerdem lässt sich so leichter hinter den Möbeln putzen.
Schieben Sie Möbel wie Sofas nicht direkt an die Wand: In lockeren Arrangements wirken Couch und Sessel viel gemütlicher und einladender. Außerdem lässt sich so leichter hinter den Möbeln putzen. © pixabay

Rubriklistenbild: © Facebook/Pickle Design

Auch interessant:

Meistgelesen

Ein simples Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Ein simples Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Nachbar hinterlässt wütenden Zettel - und macht sich dabei lächerlich
Nachbar hinterlässt wütenden Zettel - und macht sich dabei lächerlich
So entfernen Sie Wasserflecken an Wänden zuverlässig
So entfernen Sie Wasserflecken an Wänden zuverlässig
"Herr der Ringe"-Fan baut sich eigenes Hobbit-Haus - jetzt ist es fertig
"Herr der Ringe"-Fan baut sich eigenes Hobbit-Haus - jetzt ist es fertig

Kommentare