Hartnäckige Wurzeln

Schachtelhalm bekämpfen: Kalk hilft gegen das Unkraut im Garten

Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense) oder Zinnkraut ist unverwüstlich.
+
Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense) oder Zinnkraut ist unverwüstlich. (Symbolbild)

Ackerschachtelhalm, auch Zinnkraut genannt, ist ein Unkraut, das man im Garten nur schwer loswird. Daher ist es wichtig, den Boden zu verbessern.

München – Wer in seinem Garten Schachtelhalm findet, sollte schnell handeln, bevor er sich ausbreitet. Denn ist dies einmal passiert, benötigt man vor allem viel Geduld, um das hartnäckige Unkraut loszuwerden. Aber was hilft gegen Schachtelhalm? Vor allem eine Verbesserung des Bodens, zum Beispiel mit Kalk.
Wie man den Schachtelhalm bekämpfen kann, weiß 24garten.de.

Schachtelhalm kommt als Ackerschachtelhalm am häufigsten im Garten vor und wird auch Zinnkraut genannt. Zwar schätzen viele die Pflanze als Putz- oder Heilmittel und zur Schädlingsbekämpfung, aber für die meisten ist der Acker-Schachtelhalm ein lästiges Unkraut. Da die Pflanze meterlange Wurzeln in alle Richtungen bekommt, ist sie leider sehr widerstandsfähig und es ist sehr schwierig, den Schachtelhalm vollständig zu entfernen.

Meistgelesen

Meinen Schlüssel darf ich geben, wem ich will
Wohnen
Meinen Schlüssel darf ich geben, wem ich will
Meinen Schlüssel darf ich geben, wem ich will

Kommentare