1. meine-anzeigenzeitung
  2. Leben
  3. Wohnen

Avocado aus Kern ziehen: Mit drei Zahnstochern eine Pflanze züchten

Erstellt:

Von: Ines Alms

Kommentare

Wer gern eine Guacamole macht, sollte den Avocadokern das nächste Mal nicht entsorgen. Denn daraus lässt sich ganz einfach ein dekoratives Bäumchen ziehen.

Aus manchen Steinen können Bäume wachsen – dazu zählt auch die Avocado, aus deren Stein bzw. Kern man eine hübsche Pflanze ziehen kann. Aber gleich eins vorweg: Wer aus einem Avocadokern ein Bäumchen züchtet, der wird davon keine Früchte ernten. Nichtsdestotrotz ist es ein einfaches Experiment, an dem Groß und Klein ihre Freude haben.

Avocado aus Kern ziehen: Mit Zahnstochern eine Pflanze züchten

Eine junge Avocadopflanze von oben in einem Terrakottatopf
Mit etwa zwei Monaten Geduld lässt sich aus einem Avocadokern ein Bäumchen ziehen. © imagebroker/Imago

Jeder sollte einmal im Leben einen Baum gepflanzt haben. Die Avocado macht es möglich, denn vom Aufschneiden der Frucht und der Zubereitung einer Guacamole bis dahin sind es nur wenige Schritte.

So einfach kann man aus einem Avocadokern eine Pflanze ziehen:

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im kostenlosen 24garten.de-Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Aus dem Kern wachsen nun innerhalb von wenigen Wochen Wurzeln und nach etwa acht Wochen sollte oben ein Keim sprießen. Sobald der Trieb vier bis sechs Blätter hat, können Sie den Kern etwa bis zur Hälfte in einen Topf mit Erde setzen. Nach etwa einem halben Jahr benötigt die Pflanze dann im Abstand von etwa sechs Wochen regelmäßig Dünger. Ein Avocadobäumchen lässt sich gut als Zimmerpflanze halten, im Sommer kann es jedoch auch im Freien stehen.

Auch interessant

Kommentare