1. meine-anzeigenzeitung
  2. Leben
  3. Wohnen

Engelstrompeten pflegen: Fünf Fehler, die Sie bei der Kübelpflanze vermeiden sollten

Erstellt:

Kommentare

Betörender Duft und riesige Blüten: Zu Recht ist die Engelstrompete eine beliebte Kübelpflanze.
Betörender Duft und riesige Blüten: Zu Recht ist die Engelstrompete eine beliebte Kübelpflanze. (Symbolbild) © blickwinkel/Imago

Die Engelstrompete verwandelt Balkon und Terrasse in ein Blütenparadies. Zumindest, wenn man bei der Pflege im Kübel alles richtig macht.

München – Vor allem in den Abendstunden entfaltet die Engelstrompete ihre Kraft: Mit ihrem meist intensiven Duft und den trompetenförmigen, großen Blüten ist die Pflanze sehr auffällig. Bis zu fünf Meter hoch wird der Strauch oder kleine Baum, trotzdem fühlt er sich auch im Topf sehr wohl. Dieser darf natürlich dementsprechend nicht zu klein sein. Allerdings gibt es auch noch andere Fehler zu vermeiden, damit die Pflanze schön blüht.
Welche Fehler man bei der Pflege der Engelstrompete nicht machen sollte, weiß 24garten.de.

Die Engelstrompete mag es als Südamerikanerin warm, halbschattig und windgeschützt, die pralle Mittagssonne sollte man vermeiden. Wenn der Frost kommt, muss man die kälteempfindliche Pflanze überwintern: Noch vor den ersten Minusgraden sollte sie bei 12 bis 18 Grad in den Wintergarten oder ins Haus, sie kann dabei sowohl hell als auch dunkel stehen.

Auch interessant

Kommentare