Einfache Tricks

Flecken auf der Wand? Mit diesen Hausmitteln können Sie dagegen vorgehen

Bei Flecken an weißen Wänden muss man nicht immer sofort streichen.
+
Bei Flecken an weißen Wänden muss man nicht immer sofort streichen.

Kaum eine weiße Wand ist fleckenfrei. Wer genug von unschönen Verfärbungen hat, kann sich mit einfachen Hausmitteln behelfen. Wir verraten, wie es geht.

  • Flecken auf weißen Wänden sind meist unvermeidbar.
  • Mit einfachen Tricks kann man Verfärbungen und andere Schmierereien wieder loswerden.
  • Oft helfen einfache Hausmittel.

In den meisten Häusern und Wohnungen sind die Wände weiß, da die Räume so am hellsten erstrahlen. Die typische Wandfarbe hat aber auch einen erheblichen Nachteil: Flecken jeglicher Art tauchen oft schon wenige Tage nach dem Streichen auf. 

Oft sind es nur unscheinbare, dunklere Verfärbungen. Im schlimmsten Fall geht aber auch beim Essen mal etwas daneben - was Familien mit kleinen Kindern nur zu gut kennen dürften. 

Die gute Nachricht: In vielen Fällen kann man sich mit einfachen Hausmitteln behelfen, um die unschönen Flecken ganz leicht zu entfernen.

Flecken auf der weißen Wand entfernen: Das sollten Sie beachten

Wer Flecken auf der Wand* entfernen will, greift meist zur weißen Farbe, um an den betroffenen Stellen noch einmal zu streichen. Oft ist der Aufwand aber gar nicht nötig. Haben Sie beispielsweise Ihre Hauswände von vornherein mit einer abwaschbaren Farbe (DIN-Norm EN 13300) gestrichen, können Sie fleckige Stellen ganz einfach mit etwas Wasser und einem Tuch abwischen.

In vielen Fällen wissen Betroffene aber gar nicht mehr, welche Farbe sie überhaupt verwendet haben. Sollte das der Fall sein, empfiehlt es sich, folgende Mittel einmal auszuprobieren. Doch Vorsicht: Um sicherzugehen, dass die in der Tabelle genannten Reinigungsmethoden Ihre Wand nicht schädigen, empfiehlt das Ratgeber-Portal Wohnglück, sie an unauffälligen Stellen zunächst zu testen. Beim Auftragen und Entfernen der Mittel gilt es zudem, nicht zu fest mit Schwämmen und Lappen zu rubbeln, um Tapeten und Wände nicht zu sehr zu beanspruchen.

Lesen Sie auchMit diesen Tipps machen Sie Schimmel an der Wand den Garaus.

Mit diesen Mitteln können Sie Flecken auf weißen Wänden entfernen

Mittel

Anwendung

Besonders effektiv gegen...

Anmerkung

Spülmittel

Spülmittel und Wasser mischen und mit einem Tuch oder Schwamm die Flecken entfernen.

/

Nur bei wasserabweisender Farbe auf Tapeten anwenden! Alternativ auch Bleichmittel für weiße Wände denkbar.

Weißer oder transparenter Radiergummi*

Vorsichtig die betroffenen Stellen ausradieren.

/

Alternativ klappt es auch mit einem Schmutzradierer aus der Drogerie.

Wäschebleiche

Wäschebleiche auftragen und vorsichtig mit einem Tuch über die Flecken wischen.

/

/

Löschpapier und Bügeleisen

Löschpapier auf die Tapete legen und mit mittlerer Hitze bügeln.

Fettflecken

Ergebnis ist bei glatten Tapeten in der Regel besser.

Schlämmkreide

Leicht angefeuchtet auf Fleck auftragen, einige Stunden warten und anschließend vorsichtig abreiben. Vorgang gegebenenfalls öfters wiederholen.

Fettflecken

/

Alkohol (90 Prozent) und Spiritus

Auf ein Tuch geben und vorsichtig den Fleck abtupfen.

Blutflecken*

Flecken dürfen zuvor nicht mit kaltem Wasser behandelt worden sein!

Chlorreiniger

Kaltes Wasser mit ein paar Tropfen Chlorreiniger mischen, Handschuhe anziehen und Flecken vorsichtig abtupfen.

Rotweinflecken*

Gegebenenfalls auf umweltfreundlichere Methoden zurückgreifen.

Speisestärke/Backpulver

Speisestärke oder Backpulver mit Wasser mischen und auf die Flecken auftragen. Einige Zeit einwirken lassen und anschließend vorsichtig abreiben. Vorgang gegebenenfalls öfters wiederholen.

Obst-, Kaffee-, Wein- oder Saftflecken

/

Rasierschaum

Rasierschaum mit einem Schwamm über Fleck verteilen, einige Minuten einwirken lassen und mit warmem Wasser abwischen.

Kaffeeflecken

/

Haarspray

Fleck anfeuchten und Haarspray auftragen. Kurze Zeit einwirken lassen und mit trockenem Tuch wegwischen.

Schmierereien mit Stiften

Vorsicht: Bei dieser Methode könnten anschließend noch leichte Flecken sichtbar sein.

Auch interessantWie bekomme ich weiße Sneaker wieder blütenrein? Dieser Trick wird Sie überraschen.

Video: Schimmel bekämpfen - Stiftung Warentest gibt Tipps, welche Mittel wirklich helfen

soa

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant:

Kommentare