Haushaltstipp

Für empfindliche Oberflächen nur Mikrofasertücher verwenden

+
Einen Bildschirm reinigt man am besten mit einem sauberen Mikrofasertuch. Foto: Franziska Gabbert

Manche Flächen im Haushalt bedürfen einer speziellen Reinigung. Mikrofasertücher eignen sich dank ihrer speziellen Struktur idealerweise für Oberflächen von Plexiglas oder technischen Geräten.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Mikrofasertücher sind praktische Haushaltshelfer. Die Alternative zu herkömmlichen Staub-, Spül- und Reinigungstüchern kann dank ihrer Struktur aus etwa gewebten und gestrickten Garnen viel Schmutz aufnehmen. Daher braucht es wenig Wasser und Reinigungsmittel.

Bei falscher Anwendung können die Tücher jedoch mehr kaputt machen, als sie nützen. Denn Mikrofasertücher können auch sehr rau sein, und Schmutzpartikel können sich darin festsetzen. Daher gilt für empfindliche Oberflächen wie Plexiglas und Glanzlack: Diese nur mit dafür geeigneten Mikrofasertüchern reinigen, rät die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Wohnen
Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher
Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher
Darum können Sie Ihre Wäsche auch einfach kalt waschen
Darum können Sie Ihre Wäsche auch einfach kalt waschen
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstür entdecken, sollten Sie augenblicklich misstrauisch werden
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstür entdecken, sollten Sie augenblicklich misstrauisch werden

Kommentare