Gerichtsurteil

Heizungsraum muss allen Eigentümern zugänglich sein

+
Das Oberlandesgericht Dresden weist darauf hin, dass der Heizungsraum zum Gemeinschaftseigentum gehört und damit für alle zugänglich sein muss. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

Wem gehört die Heizung in einer Wohneigentumsanlage? Natürlich allen Eigentümern gemeinsam. Daher ist auch klar: Der Heizungsraum muss grundsätzlich für alle Eigentümer zugänglich sein.

Dresden (dpa/tmn) - Eine zentrale Heizungsanlage zählt zum Gemeinschaftseigentum. Daher muss der Heizungsraum auch grundsätzlich allen Eigentümern zugänglich sein. Das entschied das Oberlandesgericht Dresden (Az.: 17 W 233/17).

Wichtig: Eine Heizungsanlage erfordere für die Bedienung und Wartung einen ständigen ungehinderten Zugang. In dem verhandelten Fall, von dem die Zeitschrift "Der Wohnungseigentümer" (DWE 3-2017) des Eigentümerverbandes Haus & Grund Deutschland berichtet, wollte ein Eigentümer sein Mehrfamilienhaus in Wohneigentum umwandeln. In den Plänen, die er der Stadtverwaltung vorlegte, wurde jeder Wohnung ein Abstellraum zugewiesen. In einem dieser Räume war aber die Heizung für das Haus untergebracht. Dieser Abstellraum war zudem nur durch eine der Wohnungen zu betreten. Daher lehnte die Stadtverwaltung die Pläne ab.

Vor Gericht hatte der Eigentümer keinen Erfolg: Der Raum, in dem die Heizung steht, müsse Gemeinschaftseigentum sein. Denn auch die Heizungsanlage selber gehöre allen Eigentümern gemeinsam. Zwar könne ein Heizungsraum grundsätzlich auch als Abstellraum genutzt werden. Er müsse aber allen Eigentümer zugänglich sein, da die Heizungsanlage gewartet werden müsse. Da der Zugang hier nicht möglich ist, seien die Pläne nicht rechtens.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Dieser simple Trick rettet Ihr Bad vor Schimmel
Dieser simple Trick rettet Ihr Bad vor Schimmel
Nachbar hinterlässt wütenden Zettel - und macht sich lächerlich
Nachbar hinterlässt wütenden Zettel - und macht sich lächerlich
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.