Rettung naht

Mit diesem genialen Trick bringen Sie eingelaufene Wäsche ruckzuck in Form

+
Nach dem Waschen kommt oft der Schreck - die Kleidung ist eingelaufen. Babyshampoo hilft hier weiter.

Selbst ein wahrer Waschprofi ist nicht immer vor eingelaufener Kleidung gefeit. Um das Lieblingsstück doch noch zu retten, gibt es einen genialen Trick.

Einmal zu heiß gewaschen und schon ist das Shirt oder der Pullover zu einem jämmerlichen Etwas geschrumpft. Vor allem, wenn es das liebste Kleidungsstück trifft, ist die Trauer groß. Aber vielleicht haben Sie ja Glück: Denn ein genialer Trick hilft Ihnen dabei, den Stoff wieder in Form zu bringen.

Allerdings funktioniert dieser nur bei Strick- oder Häkelkleidung. Bei Polyester, Kaschmir oder Seide beißen Sie vermutlich auf Granit. Aber wenn Sie sowieso nichts zu verlieren haben, können Sie es trotzdem ausprobieren. So geht's:

So bekommen Sie eingelaufene Wäsche wieder in Form

Um das eingelaufene Kleidungsstück zu retten, brauchen Sie eines dieser beiden Mittel: Entweder Babyshampoo oder eine Haarspülung. Sie helfen dabei die zusammengezogenen Fasern wieder zu entspannen. So gehen Sie schrittweise vor:

  • Legen Sie das Wäschestück in eine große Schale oder ein Waschbecken voll lauwarmem Wasser.
  • Geben Sie einen Teelöffel Babyshampoo oder Haarspülung pro Liter Wasser hinzu.
  • Lassen Sie das Kleidungsstück mindestens eine halbe Stunde in der Seifenlösung liegen.
  • Dann nehmen Sie es wieder heraus und drücken es vorsichtig aus - bloß nicht auswringen oder ausspülen! Die Seifenlösung soll noch weiter auf die Fasern einwirken.
  • Fangen Sie an das Wäschestück vorsichtig in seine ursprüngliche Form zu bringen. Zerren Sie aber nicht unnötig daran - sonst verschlimmern Sie es womöglich noch.
  • Legen Sie es nun ausgebreitet auf ein trockenes Handtuch und rollen Sie beides locker zusammen. So hat das Kleidungsstück die Chance Feuchtigkeit abzugeben. Lassen Sie es zehn Minuten so liegen.
  • Anschließend rollen Sie es wieder aus und ziehen es erneut vorsichtig in Form. Seitenränder fixieren Sie nun mit schweren Gegenständen, damit die Fasern sich nicht erneut zusammenziehen. So lassen Sie es nun vollständig trocknen.

Sollte dieser eine Durchgang nicht ausreichen, um das Kleidungsstück in seine alte Form zu bringen, können Sie diesen Vorgang auch mehrere Mal wiederholen.

Schluss damit: So bleicht schwarze Wäsche beim Waschen nicht mehr aus. Oder lesen Sie hier, ob Sie nasse Wäsche in der Trommel liegen lassen dürfen.

fk

Fotostrecke

Auch interessant:

Meistgelesen

So einfach werden Schwämme und Putzlappen in zwei Minuten keimfrei
So einfach werden Schwämme und Putzlappen in zwei Minuten keimfrei
Diesen Fehler beim Putzen sollten Sie unbedingt vermeiden - sonst droht Schimmel
Diesen Fehler beim Putzen sollten Sie unbedingt vermeiden - sonst droht Schimmel
Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein

Kommentare