Royale Marotten

Ohne diese Haushaltsartikel geht Prinz Charles keinesfalls auf Reisen

+
Jede Reise von Prinz Charles muss genau durchgeplant sein (Symbolbild).

Jeder von uns hat diese paar Haushaltsartikel, ohne die wir nicht aus dem Haus gehen - doch Prinz Charles treibt das Ganze noch etwas auf die Spitze.

Die einen gehen nicht ohne ihr Kosmetiktäschchen auf Reisen, die anderen brauchen unbedingt die eigenen Handtücher oder Bademäntel - nicht so Prinz Charles. Der britische Royal bringt auf jeden Ausflug einige bestimmte Haushaltsartikel mit, die er von zuhause gewohnt ist.

Prinz Charles: Diese Haushaltsartikel müssen immer dabei sein

Tom Bower, britischer Investigativ-Journalist, berichtet in seinem Buch "Rebel Prince: The Power, Passion and Defiance of Prince Charles", welches der DailyMail vorliegt, von zahlreichen Marotten des englischen Thronfolgers. 

So hätte ein LKW schon einen Tag vor seiner Ankunft bei einem Freund in Nordengland eine ganze Wagenladung an persönlichen Gegenständen und Möbeln des Prinzen herangeschafft, ohne die er nicht auskommt. Darunter: Seine eigene Klobrille und Toilettenpapier in Premium-Qualität.

Auch interessant: Diese Dinge hat jeder faule Mensch im Haus.

Es geht noch weiter: Prinz Charles bringt eigene Möbel mit

Doch bei diesen skurrilen Mitbringseln macht der Herzog von Cornwall nicht halt: Obendrein wurde die gesamte Schlafzimmereinrichtung von Charles und Camilla mitsamt orthopädischem Bett und Leinenbettwäsche geliefert. Dafür musste das Gästezimmer des Gastgebers komplett ausgeräumt und neu möbliert werden.

Tags darauf folgte ein weiterer LKW, der Lebensmittel für den Prinzen vorbeibrachte - auf die Gastgeberqualitäten seines Freundes wollte er sich wohl nicht verlassen.

Lesen Sie hier, wie eine obdachlose Mutter mit eigenen Händen ein Haus baute - für 9.000 Euro.

So lassen Sie hässliche Dinge in der Wohnung  verschwinden

Der WLAN-Router ist wohl eines der hässlichsten Objekte im Haus. Mit etwas Fantasie lässt er sich aber gut verbergen. Nehmen Sie einfach ein altes Buch, das Sie nicht mehr brauchen und schneiden Sie die Seiten heraus. Danach legen Sie den Router hinein und platzieren ihn dort, wo er nicht stört.
Der WLAN-Router ist wohl eines der hässlichsten Objekte im Haus. Mit etwas Fantasie lässt er sich aber gut verbergen. Nehmen Sie einfach ein altes Buch, das Sie nicht mehr brauchen und schneiden Sie die Seiten heraus. Danach legen Sie den Router hinein und platzieren ihn dort, wo er nicht stört. © picture alliance / Armin Weigel
Ein einzeln herumstehender Wäschekorb nimmt schnell Platz weg und schaut selten schön aus. Statten Sie alternativ ein paar Schubladen in der Kommode mit Plastikkörben aus, in die Sie die Wäsche legen können.
Ein einzeln herumstehender Wäschekorb nimmt schnell Platz weg und schaut selten schön aus. Statten Sie alternativ ein paar Schubladen in der Kommode mit Plastikkörben aus, in die Sie die Wäsche legen können. © pixabay
Steckdosen sind in jedem Haus ein Muss, doch auch sie können etwas schöner gestaltet werden. Zum Beispiel, indem Sie sie hinter einem kleinen, gebastelten Holztürchen verschwinden lassen oder die Wand darum mit Wand-Tattoos verzieren.
Steckdosen sind in jedem Haus ein Muss, doch auch sie können etwas schöner gestaltet werden. Zum Beispiel, indem Sie sie hinter einem kleinen, gebastelten Holztürchen verschwinden lassen oder die Wand darum mit Wand-Tattoos verzieren. © pixabay
Wer ein Haustier besitzt, weiß wie nervig Futternäpfe manchmal sein können: Sie stehen meist im Weg und verbreiten den Duft der Hunde- bzw. Katzenmahlzeit im Haus. Dabei lässt sich das Problem ganz einfach lösen: Stellen Sie den Futternapf in eine tiefliegende Schublade - so können Sie ihn immer verschwinden lassen, wenn Ihr Haustier die Mahlzeit beendet hat oder Gäste im Haus sind.
Wer ein Haustier besitzt, weiß wie nervig Futternäpfe manchmal sein können: Sie stehen meist im Weg und verbreiten den Duft der Hunde- bzw. Katzenmahlzeit im Haus. Dabei lässt sich das Problem ganz einfach lösen: Stellen Sie den Futternapf in eine tiefliegende Schublade - so können Sie ihn immer verschwinden lassen, wenn Ihr Haustier die Mahlzeit beendet hat oder Gäste im Haus sind. © pixabay
Waschmaschinen und Trockner lassen sich gut in Einbauschränken verstecken. Wem das Geld dazu fehlt, kann die Geräte auch einfach mit Klebestickern versehen - ähnlich wie mit den Wand-Tattoos.
Waschmaschinen und Trockner lassen sich gut in Einbauschränken verstecken. Wem das Geld dazu fehlt, kann die Geräte auch einfach mit Klebestickern versehen - ähnlich wie mit den Wand-Tattoos. © pexels
Laptop, Smartphone und Tablet brauchen stets Energiezufuhr - deshalb finden sich in der Wohnung stets Unmengen an Ladekabel. Bei dem Durcheinander geht schnell der Durchblick verloren - deshalb muss eine Strategie her. Bauen Sie zum Beispiel Ihre eigenen Ladestation, in dem Sie eine Mehrfachsteckdose im Inneren eines Schrankes einbauen. Dann hat jedes Ladekabel seine eigene Station und ist stets auffindbar.
Laptop, Smartphone und Tablet brauchen stets Energiezufuhr - deshalb finden sich in der Wohnung stets Unmengen an Ladekabel. Bei dem Durcheinander geht schnell der Durchblick verloren - deshalb muss eine Strategie her. Bauen Sie zum Beispiel Ihre eigenen Ladestation, in dem Sie eine Mehrfachsteckdose im Inneren eines Schrankes einbauen. Dann hat jedes Ladekabel seine eigene Station und ist stets auffindbar. © pixabay

Auch interessant:

Meistgelesen

Ein simples Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Ein simples Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Nachbar hinterlässt wütenden Zettel - und macht sich dabei lächerlich
Nachbar hinterlässt wütenden Zettel - und macht sich dabei lächerlich
So entfernen Sie Wasserflecken an Wänden zuverlässig
So entfernen Sie Wasserflecken an Wänden zuverlässig
Hausbewohner will Heim renovieren - und findet Überraschendes unter seinem Teppich
Hausbewohner will Heim renovieren - und findet Überraschendes unter seinem Teppich

Kommentare