Interessenten wollen's wissen

Dieses Haus ist für einen Spottpreis zu haben. Wo ist der Haken?

Ein Haus in Wales steht momentan für einen Spottpreis zum Verkauf - ist dieses Angebot wirklich ernst gemeint oder handelt es sich um einen schlechten Scherz?

Interessenten reiben sich wohl verwundert die Augen bei diesem Angebot. Doch das Auktionsunternehmen, welches das Haus auf seiner Website zum Verkauf anbietet, versichert: "Das ist kein Tippfehler. Wir haben tatsächlich ein Gebäude mit einem Richtpreis von einem Pfund in unserem Dezemberverkauf." Aber warum ist das Haus so spottbillig?

Billig-Haus: Gibt es einen Haken?

Dieselbe Frage stellten auch Nutzer auf Facebook. Das Haus ist zwar nicht in einwandfreien Zustand, einige Renovierungsarbeiten seien noch fällig, doch ein Preis von einem Pfund (1,11 Euro) ist doch sehr verwunderlich - selbst, wenn es sich um eine Auktion handelt: "Der Verkäufer wollte versuchen, so viel Interesse wie möglich für das Haus zu generieren", erklärt die Firma Paul Fosh Auctions.

Passend dazu: Dieses Haus ist ganz und gar nicht billig - es ist das teuerste Haus auf der ganzen Welt.

Es befindet sich in Tonypandy in Südwales und wurde zuvor für 425 Pfund (475 Euro) im Monat vermietet. "Wir erwarten ein großes Interesse an dem Eigentum. Mit einem Startwert von einem Pfund müsste es das billigste Haus sein, dass es momentan in Großbritannien auf dem Markt gibt", meint Auktionator Paul Fosh gegenüber dem britischen News-Portal The Sun.

Haus in Wales: Preissteigerung möglich

Das Gebäude wird am 7. Dezember bei einer Auktion zum Kauf angeboten. Wenn es mehrere Interessenten gäbe, könnte der Preis natürlich noch steigen - je nachdem, welche Gebote fallen. Doch falls nicht mehr als ein Pfund für die potenziellen Käufer drin sind, wäre der Verkäufer bereit das Haus auch für diesen niedrigen Preis herzugeben, erklärt das Auktionshaus.

Erfahren Sie hier, warum niemand Trumps Karibik-Villa kaufen will und welches magische Haus kürzlich zum Verkauf angeboten wurde.

Von Franziska Kaindl

Diese 5 Studenten-Wohnheime kann sich nicht jeder leisten

Die Dachterrasse des DOORM in Lissabon bietet Ausblick über die Altstadt.
Die Dachterrasse des DOORM in Lissabon bietet Ausblick über die Altstadt. © doormportugal.com
Der eigene Basketballplatz des Garching Living Center (GLC) in München.
Der eigene Basketballplatz des Garching Living Center (GLC) in München. © studentenwohnung-garching.de
Auch eine Sauna bietet das GLC.
Auch eine Sauna bietet das GLC. © studentenwohnung-garching.de
Der beheizte Pool des GLC.
Der beheizte Pool des GLC. © studentenwohnung-garching.de
Nur für die Elite: das Münchner Maximilianeum.
Nur für die Elite: das Münchner Maximilianeum. © maximilianeum.mhn.de
Das Maximilianeum: Bewerben oder mieten ist nicht möglich.
Das Maximilianeum: Bewerben oder mieten ist nicht möglich. © maximilianeum.mhn.de
Das Maximilianeum ist Deutschlands exklusivstes Studentenwohnheim.
Das Maximilianeum ist Deutschlands exklusivstes Studentenwohnheim. © Wolfgang Dirscherl / pixelio
Paris Gardens in London: Ein Semester kostet rund 10.000 Britische Pfund.
Paris Gardens in London: Ein Semester kostet rund 10.000 Britische Pfund. © crm-students.com
Luxus pur im Londoner Wohnheim.
Luxus pur im Londoner Wohnheim. © crm-students.com
Paris Gardens: Wohnheim mit Blick über London.
Paris Gardens: Wohnheim mit Blick über London. © crm-students.com
Die Apartments im Twenty First in Kiel.
Die Apartments im Twenty First in Kiel. © Twenty First Apartments

Rubriklistenbild: © Screenshot Paul Fosh Auctions

Auch interessant:

Meistgelesen

"Gammler-Paar" schreibt dreistes Wohnungsgesuch
"Gammler-Paar" schreibt dreistes Wohnungsgesuch
Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Absurder Treppenaushang bringt das Netz zum Lachen
Absurder Treppenaushang bringt das Netz zum Lachen
Acht Dinge, die Sie im Haus haben müssen, wenn Sie alleine leben
Acht Dinge, die Sie im Haus haben müssen, wenn Sie alleine leben

Kommentare