Wasserreinigung

Schilfrohr eignet sich besonders für Schwimmteich

+
Natürlicher Filter: Schilfrohr kann im Gartenteich große Mengen Stickstoff-und Phosphatverbindungen sowie andere Nährstoffe aus dem Wasser aufnehmen. Foto: Jens Büttner/dpa

Das hohe Gras verschönert nicht nur den Uferbereich, sondern dient durch seine Eigenschaften als natürliche Filteranlage. Das macht sich besonders bei Schwimmteichen bezahlt.

Bad Honnef (dpa/tmn) - Das Gemeine Schilfrohr (Phragmites australis) ist eine sogenannte Klärpflanze. Sie kann im Teich große Mengen Stickstoff-und Phosphatverbindungen sowie andere Nährstoffe aus dem Wasser filtern.

Das ist wichtig, um das Wasser zu reinigen. Daher empfiehlt der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL) in Bad Honnef bei Bonn dieses Schilfrohr besonders für Schwimmteiche.

Dort kommt es optimalerweise an den Rand des Filtergrabens oder in den Klärbereich. Allerdings ist das Gras nichts für die Flachwasser- oder Randzonen von Folienteichen: Die Wurzelausläufer der Pflanze können die Abdichtung zerstören.

Die meisten Schilfarten eigenen sich für Gartenteiche. Sie mögen einen Standort im feuchten oder sumpfigen Boden.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Frisches Brennholz darf im Winter nicht genutzt werden
Frisches Brennholz darf im Winter nicht genutzt werden
Wohnen
Diese Küchenutensilien dürfen auf keinen Fall in die Mikrowelle
Diese Küchenutensilien dürfen auf keinen Fall in die Mikrowelle
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Beim Alpenveilchen den Untersetzer mit Wasser füllen
Beim Alpenveilchen den Untersetzer mit Wasser füllen

Kommentare