1. meine-anzeigenzeitung
  2. Leben
  3. Wohnen

Unterhosen waschen: Bei welcher Waschtemperatur werden sie richtig sauber und hygienisch?

Erstellt:

Von: Andrea Stettner

Kommentare

Schmutzige Unterhosen müssen nicht gleich in der Kochwäsche landen, um wieder hygienisch rein zu werden. Oft reichen niedrige Waschtemperaturen völlig aus.

Unterhosen werden direkt am Körper getragen und benötigen daher oft eine gründlichere Reinigung als etwa Pullis, Jeans oder nur leicht verschwitzte Blusen. Damit Ihre Unterwäsche wieder hygienisch rein wird, müssen Sie jedoch nicht gleich das Kochprogramm anwerfen.

Ein Mann belädt die Waschmaschine. Wer alleine lebt, kann seine Unterhosen getrost bei 30 Grad waschen – das genügt aus hygienischer Sicht.
Wer alleine lebt, kann seine Unterhosen getrost bei 30 Grad waschen – das genügt aus hygienischer Sicht. © Shotshop/Imago

Unterhosen waschen: bei wie viel Grad wird sie sauber?

Die richtige Waschtemperatur von Unterhosen richtet sich vor allem nach Material, Verschmutzungsgrad und Personenzahl im Haushalt.

Das richtige Waschmittel für Unterhosen: Niemals Weichspüler verwenden

Als Waschmittel eignet sich Colorwaschmittel für bunte Unterwäsche sowie Vollwaschmittel für weiße Wäsche. Für feine Dessous empfiehlt sich Feinwaschmittel zu verwenden, um die empfindlichen Fasern zu schonen. Doch Vorsicht: Geben Sie niemals Weichspüler zu den Unterhosen – dieser verklebt die Fasern und erschwert so die gründliche Reinigung.

Alles rund um Haushalts- und Garten-Tipps finden Sie im regelmäßigen Wohnen-Newsletter unseres Partners Merkur.de. Hier anmelden!

Auf Pflegesymbole im Waschetikett achten

Wie immer gilt: Achten Sie vor dem Waschen Ihrer Unterhosen auf die Symbole im Waschetikett. Hier finden Sie nicht nur die richtige Waschtemperatur für die Textilien, sondern erfahren auch, ob die Wäsche in den Trockner darf oder lieber auf dem Wäscheständer landen sollte.

Auch interessant

Kommentare