So macht man es richtig

Verwelkte Blüte der Edelrose mit Blättern abschneiden

+
Edelrosen bilden größere Einzelblüten, wenn man zusätzlich zu ihren verwelkten Blüten noch zwei Blätter entfernt. Foto: Andrea Warnecke

Nach einer gewissen Zeit fangen manche Rosenblüten an zu welken. Viele Hobbygärtner entfernen sie dann. Doch das kann größeren Schaden anrichten. Denn hierbei kommt es auf die richtige Methode an.

Offenburg (dpa/tmn) - Wer verwelkte Blüten von seinen Rosen regelmäßig entfernt, motiviert die Pflanzen, noch mehr davon zu bilden. Bei verblühten Edelrosen sollten Hobbygärtner aber zusätzlich noch zwei Blätter am Trieb abschneiden, raten die Experten der Zeitschrift "Mein schöner Garten".

Das fördere die Bildung größerer Einzelblüten. Grundsätzlich gilt: Werden an Sommerblumen verwelkte Blütenköpfe immer wieder entfernt, blüht die Pflanze länger. Sie steckt dann nicht ihre wertvolle Energie in die Bildung von Samen. Da man ihr den Nachwuchs in Form der Samen nimmt, produziert sie schnell neue Blüten, um den natürlichen Kreislauf beizubehalten.

Tipp der Zeitschrift "Mein schöner Garten"

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Frisches Brennholz darf im Winter nicht genutzt werden
Frisches Brennholz darf im Winter nicht genutzt werden
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Beim Alpenveilchen den Untersetzer mit Wasser füllen
Beim Alpenveilchen den Untersetzer mit Wasser füllen
Hermes-Boten erwischt: So gehen sie mit Paketen um
Hermes-Boten erwischt: So gehen sie mit Paketen um

Kommentare