Tipp zum Aufhängen

Wäsche trocknen: Haben Sie Ihre Kleidung schon immer falsch aufgehängt? 

Wäschklammern halten Hose auf Wäscheständer
+
Beim Wäscheaufhängen hat jeder seine eigene Methode.

Gerade bei sommerlichem Wetter lässt sich Kleidung hervorragend draußen trocknen. Und trotzdem könnte es vielleicht auch bei Ihnen Optimierungsbedarf beim Wäschetrocknen geben.

  • Beim Wäschetrocknen* hat jeder seine eigene Methode, die für ihn funktioniert.
  • Internetnutzer sind aber der Meinung, dass es nur eine richtige Möglichkeit gibt.
  • Wir zeigen Ihnen, welche das sein soll.

Eigentlich ist das Wäschetrocknen noch eine der am wenigsten komplexen Aufgaben im Haushalt - sollte man meinen. Wer einen Trockner hat, steckt die feuchte Kleidung einfach dort hinein und wer nur eine Wäscheleine oder einen Wäscheständer hat, hängt sie dort auf. Mancher erledigt dies nach einem ausgeklügelten System, mancher verteilt die Wäsche einfach kreuz und quer. Trocken wird es schließlich immer irgendwie.

Wäsche trocknen: Auf diesen Tipp schwören Internetnutzer

Nun sollen aber einige selbsternannte Experten in der Facebook-Gruppe „Mrs Hinch Cleaning Hacks“ herausgefunden haben, wie es wirklich funktioniert. Wie das australische News-Portal 7news erklärt, betiteln sie es als „einzigen Weg“, wie Wäsche richtig aufgehängt wird. Und zwar: „Oberteile von unten und Unterteile von oben“, lautet der Merkspruch. Damit ist verallgemeinert gemeint, dass alles, was als Oberteil getragen wird, am unteren Saum aufgehängt werden soll, während alles, was "unten" getragen wird, also Hosen etc., am Bund aufgehängt werden soll. Auf diese Weise soll die Kleidung noch schneller trocknen.

Wäscheständer mit ordentlich Kapazitäten

Ihr Wäscheständer ist schon mit wenigen Kleidungsstücken voll? Mehr Platz bietet Ihnen der Wäscheständer von Vileda (werblicher Link): Zwei Waschladungen bringen Sie hier unter - Socken und Unterwäsche landen in in einer zusätzlichen Halterung.

Ein User meint laut 7news: „Es ist der einzige Weg, Kleidung aufzuhängen.“ Eine andere Person fügt demnach hinzu: „Ich hänge auch Socken am Zeh auf, weil sie so schneller trocknen. Der Trick ‚Oberteile von unten und Unterteile von oben‘ ist etwas, das mir meine Mum beigebracht hat und es ist die beste Möglichkeit.“ Auch eine dritte Person beschwört: „Folgt immer dieser Methode."

Auch interessant: Mit diesem Trick sorgen Sie dafür, dass die Kleidung im Wäschetrockner schneller trocknet.

Wäsche trocknen: Weitere Tipps zum Wäscheaufhängen

Es gibt aber nicht nur begeisterte Anhänger dieses Tricks. Der ein oder andere „Profi“ gibt auch seinen Tipp zum Besten: „Ich hänge T-Shirts immer unter den Ärmeln auf, um Wäschklammer-Abdrücke und Dehungsstreifen an den unteren Ecken zu vermeiden.“, heißt es von einem Nutzer. Ein anderer meint zudem: „Um etwas Platz auf der Wäscheleine zu sparen, lässt sich Kleidung auch auf dem Kleiderbügel aufhängen und dieser auf die Leine hängen. So trocknen sie perfekt und es gibt weniger Falten." *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Darf ich meine nasse Wäsche in der Wohnung trocknen?

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Auch interessant:

Meistgelesen

Mit diesen Tricks sind braune Ablagerungen in der Toilette endgültig Geschichte
Mit diesen Tricks sind braune Ablagerungen in der Toilette endgültig Geschichte
Fliegen in der Wohnung: Mit diesen Hausmitteln können Sie sie ruckzuck vertreiben
Fliegen in der Wohnung: Mit diesen Hausmitteln können Sie sie ruckzuck vertreiben
Abfluss stinkt: Universal-Hausmittel sorgt schnell erneut für frische Luft
Abfluss stinkt: Universal-Hausmittel sorgt schnell erneut für frische Luft

Kommentare