1. meine-anzeigenzeitung
  2. Leben
  3. Wohnen

Wespen mit Kaffeepulver vertreiben: Den Duft mögen sie nicht

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

Kaffeepulver soll Wespen aus dem Garten fernhalten. Doch stimmt das? Experten raten dazu – aber nur, wenn eine Voraussetzung erfüllt ist.

In der Wohnung, am Gartentisch oder im Beet: Bereits jetzt klagen viele Gartenbesitzer über Wespen. Diese schwirren um einen herum, sind lästig und gehen gerne auf Tuchfühlung mit Kuchen, Menschen und Tieren. Viele stört das, weil sie Angst haben, gestochen zu werden. Die meisten versuchen, den Plagegeistern Herr zu werden, indem sie sie verscheuchen. Sie schlagen nach ihnen, fuchteln mit den Händen herum oder laufen sogar vor ihnen weg.

Wespen mit Kaffeepulver vertreiben: Den Duft mögen sie gar nicht 

Doch Experten warnen davor, schließlich mache dieses Verhalten Wespen nur aggressiv. Mit der Folge, dass sie dann doch zustechen, was besonders problematisch für Allergiker ist. Was aber gegen nervige Gäste tun, wenn man sich gerade auf dem Balkon oder der Terrasse ein Stück Kuchen zu Gemüte führen möchte? Da Wespen unter Artenschutz stehen, darf man sie auch nicht töten. Besser ist es, so Experten, sie sanft und schonend zu vertreiben.

Kuchen im Freien im Sommer mit Wespe
Kuchenessen im Sommer gestaltet sich im Freien schwierig, wenn Wespen in der Nähe sind. © fotototo/Imago

Das geht vorzugsweise mit Hausmitteln wie Kaffeepulver und -satz. Doch stimmt das wirklich? Offenbar soll der Geruch von Kaffee für die störenden Insekten unangenehm sein. Aus diesem Grund bleiben sie dann auch fern. Doch es reicht nicht, einfach eine Tasse Kaffee auf den Tisch zu stellen oder ein paar Bohnen auszulegen. Kaffeepulver ist das Mittel der Wahl, günstig reicht allemal. Frisch muss es auch nicht sein, dafür aber trocken.

Wespen mit Kaffeepulver vertreiben: So gehen Sie Schritt für Schritt vor

Damit die Wespen auch den Duft des Kaffeepulvers leichter wahrnehmen können, ist der nächste Schritt, das trockene Kaffeepulver anzuzünden. Es sollte am besten vor sich hin glimmen und dabei viel Rauch und Qualm erzeugen. Das ist nicht giftig, reicht aber aus, dass die Wespen Abstand halten.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im kostenlosen 24garten-Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Übrigens: Haben Sie getrockneten Kaffeesatz aus dem Siebträger oder Filtermaschine übrig, können Sie diesen ebenfalls dafür verwenden. So gehen Sie vor:

Zusätzlich ist es ratsam, wenn Sie das Behältnis positionieren, darauf zu achten, von wo der Wind kommt. Ansonsten bläst der Qualm in Ihre Richtung, was ebenfalls unangenehm sein kann. Gut zu wissen: Solange das Kaffeepulver glimmt, hält auch die Wirkung des natürlichen Hausmittels gegen die Wespen an. Bei zwei Esslöffeln sind das ungefähr ein bis zwei Stunden. Sitzen Sie allerdings länger, müssen Sie Kaffeepulver oder -satz nachlegen und eventuell dieses neu anzünden.

Auch interessant

Kommentare