Viadukt vor Fertigstellung

Neue Brücke in Genua soll Anfang August eröffnen

Die neue Brücke in Genua wurde von dem italienischen Stararchitekten Renzo Piano entworfen. Foto: Federico Tardito/XinHua/dpa
+
Die neue Brücke in Genua wurde von dem italienischen Stararchitekten Renzo Piano entworfen. Foto: Federico Tardito/XinHua/dpa

Der Einsturz der Autobahnbrücke in Genua im Jahr 2018 kostete 43 Menschen das Leben. Nach knapp zwei Jahren steht nun der Neubau der Autobahnbrücke kurz vor seiner Fertigstellung.

Genua (dpa) - Die Bauarbeiten für die neue Brücke in Genua gehen auf die Zielgerade. Man hoffe, das neue Viadukt zwischen dem 30. Juli und den ersten Augusttagen zu eröffnen, sagte die Sprecherin der Wiederaufbau-Kommission, Erika Falone, der Deutschen Presse-Agentur. Zuletzt war schon für Anfang Juli die Eröffnung im Gespräch.

Am Montag fuhr der Vorstandsvorsitzende des Baukonzerns Webuild, Pietro Salini, mit einem Auto als einer der ersten über die Brücke. Zuvor waren dort nur Baufahrzeuge unterwegs. Die Fahrbahnen seien noch nicht fertig, betonte Falone. Es fehlten noch Asphaltierung, Beleuchtung und Leitplanken.

Die Morandi-Autobahnbrücke war im August 2018 in der italienischen Hafenstadt eingestürzt, 43 Menschen starben. Das neue Bauwerk hat Stararchitekt Renzo Piano, der aus Genua stammt, entworfen.

© dpa-infocom, dpa:200623-99-529195/4

Video von Auto auf Brücke

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unfall auf Kreuzfahrtschiff: Frau erhält 6.000 Euro für amputierte …
Unfall auf Kreuzfahrtschiff: Frau erhält 6.000 Euro für amputierte Fingerkuppen

Kommentare