Kreuzfahrt-Facts

Verrückte Kreuzfahrt-Fakten: Überraschen Sie diese witzigen Details?

+
Ein Kreuzfahrtunternehmen verrät witzige Fakten, die gleichzeitig überraschen.

Passagieren ist auf Kreuzfahrtschiffen stets ein vielfältiges Programm geboten. Überraschenderweise läuft der Alltag vieler Reisender aber sehr gleich ab.

Wer sich auf einem Kreuzfahrtschiff befindet, hat sich sicherlich schon so einige Fragen gestellt: Was ist die maximale Geschwindigkeit des Schiffs? Wie viele Rettungsbote sind vorhanden? Wie viele Liegen stehen am Pool? Die passenden Zahlen hierzu finden Sie in der Regel nach einer einfachen Google-Suche.

Das britische Kreuzfahrtunternehmen Marella Cruises liefert dagegen noch viel verrücktere Antworten auf Fragen, die sich zwar nie jemand gestellt hat, aber trotzdem urkomisch und durchaus wissenswert sind.

Tee, Kaffee und Co. - Das sind die Favoriten der Kreuzfahrt-Passagiere

Es wirkt beinahe klischeehaft, doch tatsächlich ist Tee eines der beliebtesten Getränke auf den britischen Kreuzfahrtschiffen der Marella-Linie. Innerhalb einer Woche im Sommer bereitete das Personal über 13.000 Tassen englischen Frühstückstees zu. Würde man diese Menge an Teebeuteln in einer Reihe aufstellen, so ergäbe sich hieraus eine Länge, die knapp unter der Meterzahl von vier Marella-Explorer-Schiffen liegt.

Kaffee kommt allerdings auch sehr gut an, denn im Laufe einer Woche tranken die Passagiere ungefähr 12.500 Tassen. Dazu gab es außerdem circa 2.500 Scheiben Toast.

Lesen Sie auch: Aus gutem Grund: Warum Sie diese Kabine auf einer Kreuzfahrt nicht buchen sollten.

Der beliebteste Kreuzfahrt-Cocktail

Das Abendprogramm der Passagiere weist ebenfalls deutliche Präferenzen auf. So entschieden sich die meisten Gäste für den Long Island Iced Tea, anstatt für einen anderen Cocktail. Wie das Kreuzfahrt-Magazin World of Cruising berichtet, nutzten 73 Prozent aller Passagiere außerdem das Show-Programm.

Ein großer Anteil der Reisenden vergaß, eigene Adapter für die Steckdosen mitzubringen. Zusätzlichen Platz im Koffer füllten 30 Prozent dafür mit den Hausschuhen aus den Kabinen auf, die eigentlich nicht mitgenommen werden dürfen. Genauso wenig ist es erlaubt, Bademäntel einzustecken. Diesen Diebstahl begingen aber nur eine Handvoll von Passagieren.

Video: Kennen Sie diese schrägen Geheimnisse über Kreuzfahrten?

Erfahren Sie mehr: Kreuzfahrt-Passagiere schäumen vor Wut - weil ihr Luxusschiff diese Häfen ansteuerte.

soa

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Die Kreuzfahrt ist eine beliebte Urlaubsform mit seit Jahren steigenden Passagierzahlen.
Die Kreuzfahrt ist eine beliebte Urlaubsform mit seit Jahren steigenden Passagierzahlen. © Andrea Warnecke
In Norwegen sollen strenge Umweltschutzgesetze unter anderem die sensible Fjordlandschaft schützen.
In Norwegen sollen strenge Umweltschutzgesetze unter anderem die sensible Fjordlandschaft schützen. © Hurtigruten
Kraftstoff bunkern: Auch das Tankschiff für die "Aida Nova" wird mit LNG aus Terminals in Barcelona und Teneriffa angetrieben.
Kraftstoff bunkern: Auch das Tankschiff für die "Aida Nova" wird mit LNG aus Terminals in Barcelona und Teneriffa angetrieben. © Juanjo Martinez
Die "Aida Nova" von Aida Cruises ist das erste Kreuzfahrtschiff der Welt, das im Hafen und auch auf See hauptsächlich mit Flüssigerdgas (LNG) angetrieben wird.
Die "Aida Nova" von Aida Cruises ist das erste Kreuzfahrtschiff der Welt, das im Hafen und auch auf See hauptsächlich mit Flüssigerdgas (LNG) angetrieben wird. © Juanjo Martinez
Felix Eichhorn ist Präsident der Reederei Aida Cruises.
Felix Eichhorn ist Präsident der Reederei Aida Cruises. © Andrea Warnecke
Daniel Skjeldam ist CEO der norwegischen Reederei Hurtigruten.
Daniel Skjeldam ist CEO der norwegischen Reederei Hurtigruten. © Hurtigruten
Kreuzfahrtschiffe gelten vielen als "Dreckschleudern", die die Umwelt verschmutzen.
Kreuzfahrtschiffe gelten vielen als "Dreckschleudern", die die Umwelt verschmutzen. © Philipp Laage
Umweltschutz ist besonders in ökologisch sensiblen Gegenden wie hier in der Arktis wichtig.
Umweltschutz ist besonders in ökologisch sensiblen Gegenden wie hier in der Arktis wichtig. © Verena Wolff
Mit der "Roald Amundsen" von Hurtigruten geht das erste Hybrid-Expeditionsschiff an den Start.
Mit der "Roald Amundsen" von Hurtigruten geht das erste Hybrid-Expeditionsschiff an den Start. © Hurtigruten
Die meisten Kreuzfahrtschiffe fahren mit Schweröl, dem Überrest aus den Erdölraffinerien.
Die meisten Kreuzfahrtschiffe fahren mit Schweröl, dem Überrest aus den Erdölraffinerien. © Andrea Warnecke

Auch interessant:

Meistgelesen

Freunde machen Foto am Strand - doch etwas stimmt hier nicht
Freunde machen Foto am Strand - doch etwas stimmt hier nicht
Klo-Drama in luftiger Höhe: Flugzeug muss notlanden
Klo-Drama in luftiger Höhe: Flugzeug muss notlanden
Urlaubsfoto von Influencerin zeigen peinliches Detail - war es beabsichtigt?
Urlaubsfoto von Influencerin zeigen peinliches Detail - war es beabsichtigt?
Sehen Sie auf diesem Urlaubsfoto wirklich nur ein verliebtes Paar?
Sehen Sie auf diesem Urlaubsfoto wirklich nur ein verliebtes Paar?

Kommentare