1. meine-anzeigenzeitung
  2. Reise

Wo Sie diesen Winter hinfahren sollten, um Sonne zu genießen

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Gutes Wetter, schwimmen im Meer – viele Deutsche wollen ihren Winterurlaub in wärmeren Ländern verbringen. Mit etwas Glück finden Sie auch ein günstiges Angebot.

Die Reiselust scheint nach über zwei Jahren Corona-Pandemie so groß wie noch nie: Bereits Ende März dieses Jahres meldete der Reiseveranstalter Tui 8,9 Millionen Buchungen vom Winter bis zum Sommer 2022 – also 80 Prozent des Vor-Krisenniveaus. Das berichtete Der Aktionär unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters. Und auch für den kommenden Winterurlaub sieht es für die Reisebranche gut aus. „Die Reiselust ist ungebrochen und Urlaub bleibt für die Menschen eine Herzensangelegenheit“, sagt Stefan Baumert, Vorsitzender der Tui Deutschland Geschäftsführung, in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Eine Blitzbefragung des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergab, dass drei Viertel der Befragten auch im Winter verreisen möchte.

Sandstrand mit Sonnenschirmen und Liegen bei Scharm El-Scheich am Roten Meer.
Ägypten ist eines der beliebten Reiseziele für diesen Winter. © Yevhen Roshchyn/Imago

Winterurlaub in der Sonne: Viele Reisende wollen den Sommer verlängern

Ins Auge gefasst haben Reisende vor allem preiswerte und sonnige Destinationen. Rabatte seien den Urlaubern dabei wichtiger als alternative Reiseformen, so Tui. Viele Menschen würden sich Budgetsicherheit und Kostentransparenz wünschen. Daher seien All-inclusive-Angebote besonders beliebt. Die Nase vorn haben hier Ziele wie Ägypten, Tunesien, die Türkei und Kapverden, da sie über 90 Prozent All-inclusive-Unterkünfte anbieten. Ebenso im Trend liegen wieder die Kanarischen Inseln. „Destinationen wie die Malediven und die Dominikanische Republik, die während der Pandemie weitgehend bereisbar waren, sind auch weiterhin gefragt. Nachholbedarf erwarten wir vor allem für Ziele, die erst später wieder geöffnet haben, wie etwa Thailand und Südafrika, aber auch für die USA“, so Baumert.

Ein ähnliches Muster erkennt auch Dr. Ingo Burmester, CEO von DER Touristik Central Europe: „Die Menschen bekommen nicht genug von Sonne und Meer und vom leichten Urlaubsgefühl, das ihnen die Strandziele schenken.“ Über 60 Prozent der Gesamtbuchungen bei dem Reiseveranstalter und seinen Schwestermarken würden in diesem Winter auf die Fernstrecke entfallen. Zu den Top-Destinationen zählen die Malediven, Mauritius, Thailand und die Dominikanische Republik. Aber auch Sonnenziele auf der Mittelstrecke wie die Kanaren, die Türkei, Ägypten und Tunesien seien sehr beliebt.

Sie möchten keine News und Tipps rund um Urlaub & Reisen mehr verpassen? 

Dann melden Sie sich für den regelmäßigen Reise-Newsletter unseres Partners Merkur.de an.

Der frühe Vogel fängt den Wurm: Sonnenhungrige sollten schnell buchen

Wer hier noch ein günstiges Angebot abstauben will, muss schnell sein. „Früh buchen bleibt der beste Tipp für günstige Preise, das gilt auch für die kommende Wintersaison. Mit bis zu 40 Prozent Ersparnis sind die Angebote auch Last Minute kaum zu toppen“, sagt Hubert Klause, Vertriebs- und Marketinggeschäftsführer Tui Deutschland. Last-Minute-Angebote haben auch laut Burmester nicht mehr den Reiz von früher: „Klassische Last Minute-Schnäppchen, wie wir sie bisher kannten, gibt es nicht mehr. Wer günstig Urlaub machen möchte, bucht früh.“ Dasselbe betrifft im Übrigen auch den Sommerurlaub 2023 – einige Reiseveranstalter haben jetzt schon ihr Programm mit Frühbucherrabatten für nächstes Jahr vorgestellt.

Auch interessant

Kommentare