FCA hat Erstliga-Pläne mit Ex-Löwe Leitner

Auch Stephan Hain (l.) hält viel von seinem neuen Kollegen Moritz Leitner
+
Auch Stephan Hain (l.) hält viel von seinem neuen Kollegen Moritz Leitner

Augsburg - Moritz Leitner zählt schon nach zwei Einsätzen zu den Leistungsträgern beim FC Augsburg. Der Tabellenzweite will den 18-Jährigen nicht kampflos hergeben und greift zum Telefon.

Erst zwei Punktspiele hat Moritz Leitner für den FC Augsburg bestritten, aber schon jetzt ist er einer der Leistungsträger. Sowohl beim 2:0-Sieg zum Rückrundenauftakt gegen den FC Ingolstadt als auch beim 1:1 gegen den SC Paderborn gehörte der 18-Jährige zu den besten Spielern.

Diese Talente verließen die Löwen in jungen Jahren

Bilder

Seine Mitspieler und Trainer Jos Luhukay überhäuften die Leihgabe des BVB mit Lob, und der Ex-Löwe fühlte sich schnell pudelwohl bei seinem neuen Arbeitgeber. Vertragsgemäß "muss" er am Saisonende zum dann wahrscheinlich Deutschen Meister Borussia Dortmund.

Doch Augsburg kämpft schon jetzt um seinen neuen Shootingstar! FCA-Geschäftsführer Andreas Rettig sagt der "Sport Bild": "Wir werden mit dem BVB darüber sprechen." Sein Plan: Augsburg steigt auf und Dortmund überlässt den Schwaben, die ohnehin kein Konkurrent um die oberen Plätze wären, den Perspektivspieler, der in Dortmund womöglich nur auf der Bank säße.

Leitner selbst sagte tz-online.de bereits nach seinem  Debüt: "Das ist noch offen. Ich denke jetzt von Spiel zu Spiel. Und wenn es dann so weit ist, dann schauen wir weiter ..." Auch dem FC Augsburg bleibt zunächst nichts anderes übrig, denn der Aufstieg ist längst nicht fix.

kim

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stimmen Sie ab: Wer war der beste Löwe gegen Meppen?
Stimmen Sie ab: Wer war der beste Löwe gegen Meppen?

Kommentare