Ex-Löwe im Interview

Sulmer im Video: Ich war kein einfacher Typ - Schmöller ein „Weltklassetrainer“

Tim Sulmer hat bei der SpVgg Bayreuth noch einiges vor.
+
Tim Sulmer hat bei der SpVgg Bayreuth noch einiges vor.

Tim Sulmer verlängerte vor kurzem seinen Vertrag bei der SpVgg Bayreuth. Trotz seiner erst 23 Jahre hat er schon für viele namhafte Vereine gekickt.

  • Tim Sulmer hat seinen Vertrag bei der SpVgg Bayreuth verlängert.
  • Der 23-Jährige spielte in der Jugend für denTSV 1860 München und dieSpVgg Unterhaching.
  • Am 23. Juli um 16.00 Uhr ist er bei uns live auf Facebook zu Gast

Bayreuth - Tim Sulmer steht mit 23 Jahren immer noch recht am Anfang seiner Karriere. Dennoch weist der Offensivspieler schon jetzt eine Vita auf, die sich sehen lassen kann. Ausgebildet in den NLZs des TSV 1860 München und der SpVgg Unterhaching, hat Sulmer für den SV Pullach, Wacker Burghausen und den VfR Garching schon reichlich Erfahrung in Bayerns höchsten Amateurspielklassen gesammelt. Letzten Sommer wechselte er zurSpVgg Bayreuth, für die er nach seiner kürzlich erfolgtenVertragsverlängerung auch nach der Corona-Unterbrechung spielen wird.

Das Live-Interview: 

Sulmer: Beim SV Pullach unter Frank Schmöller durchgestartet

Nachdem Sulmer in der Jugend beim TSV 1860 München und derSpVgg Unterhaching gespielt hat, startete er im Herrenbereich beimSV Pullach so richtig durch. Zwei Jahre spielte er bei den Raben, bei denen zu der Zeit nochLöwen-Legende Michael Hofmann auf der Tor- undFrank Schmöller an der Seitenlinie standen. An der Bayernliga-Meisterschaft des SVP 2016/17 hatte der 23-Jährige mit sagenhaften 19 Toren und elf Assists in 32 Einsätzen dann maßgeblichen Anteil. Nach der Saison wagte Sulmer dann den Sprung zum SV Wacker Burghausen in die Regionalliga. Nach 31 Partien in seiner Debütsaison in Burghausen kam er im zweiten Jahr kaum zum Zug, auch der darauffolgende Wechsel zum VfR Garching brachte ihm nicht mehr Spielzeit.

Sulmer: Vorfreude auf die Zukunft mit der SpVgg Bayreuth

In Bayreuth scheint sich Sulmer aber wohl zu fühlen. In der Hinrunde war er zwar nicht zu 100% fit, brachte als Einwechselspieler aber immer wieder wichtige Impulse. "Ich freue michwahnsinnig, weiterhin ein Teil dieserüberragenden Truppe zu sein. Ich bin dem Trainer und den Verantwortlichen dankbar, dass sie mir das Vertrauen gegeben haben, als ich während der Hinrundewieder fit werden musste. Dieses Vertrauen will und werde ich in den kommenden Monaten zurückzahlen. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder mit den Männern am Platz zu arbeiten, und freue mich auf September, wenn wir wieder dasBiest sehen", kommentierte er seine Vertragsverlängerung in Vorfreude auf die baldige Fortsetzung der Regionalliga-Saison.

Tim Sulmer live im Interview

Ab 16 Uhr ist Tim Sulmer heute aufFacebook live bei FuPa Oberbayern/Fussball-Vorort imVideo-Interview zu Gast. Wir sprechen mit ihm über seine Vertragsverlängerung in Bayreuth sowie seine weiteren bisherigen Stationen und vieles mehr. (Jonas Grundmann)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV 1860: Bleibt Tim Rieder ein Löwe? Konkurrenz wohl zu groß
TSV 1860: Bleibt Tim Rieder ein Löwe? Konkurrenz wohl zu groß
“Löwenstüberl“ in der Corona-Krise: Wirt Lankes versucht‘s mit Kreativität
“Löwenstüberl“ in der Corona-Krise: Wirt Lankes versucht‘s mit Kreativität
3. Liga: Enger Terminkalender - eine Änderung trifft den FC Bayern hart
3. Liga: Enger Terminkalender - eine Änderung trifft den FC Bayern hart

Kommentare