Ghvinianidze und Bierofka "out"

Pech für die beiden Löwen Daniel Bierofka und Mate Ghvinianidze.

Die Ergebnisse der Kernspintomografien bei Daniel Bierofka und Mate Ghvinianidze stehen fest. Wie die Sechzger auf ihrer Homepage berichten, zog sich Bierofka beim Auswärtsspiel in Duisburg eine Überdehnung der Adduktorenmuskulatur zu. Der Einsatz des Löwenkapitäns beim Heimspiel gegen den FC St. Pauli am Sonntag, 1. März, 14 Uhr in der Allianz Arena, ist nach der Diagnose von Mannschaftsarzt Dr. Willi Widenmayer fraglich.

Noch schlimmer hat es Ghvinianidze erwischt: Der Georgier wird nach Einschätzung von Widenmayer „etwa zehn Tage" nicht zur Verfügung stehen. Der 22-Jährige erlitt neben einer Kapselverletzung im rechten Sprunggelenk einen Teileinriss des vorderen Außenbandes.

Quelle: tz

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare