1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. 1860 München

Lienen tritt auf Euphoriebremse

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Vor dem Liga-Auftakt gegen TuS Koblenz ist Trainer Ewald Lienen vom Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München auf die Euphoriebremse getreten.

Video

“Die Aufstiegshoffnungen unserer Fans sind natürlich riesengroß“, sagte Trainer Ewald Lienen am Freitag vor der Partie am Sonntag. “Jedoch wäre es Blödsinn, Versprechungen abzugeben. Die Fans dürfen natürlich träumen, wir werden hart dafür arbeiten.“ In der sechsten Zweitliga-Saison nacheinander soll endlich die Rückkehr in die Bundesliga gelingen.

Nachdem der Spielplan in den vergangenen vier Saisons einen Auftakt in der Fremde vorsah, dürfen die “Löwen“ nun wieder vor heimischem Publikum beginnen. “Unser Wunsch ist es, unser Stadion zu einer Festung zu machen. Wir wollen den Fans etwas Besonderes bieten“, versprach Lienen. Gegen das Team von Trainer Uwe Rapolder werden den “Löwen“ Routinier Daniel Bierofka (Bandscheiben- Operation), Mittelfeldakteur Stefan Aigner (Fußprellung) und Neuzugang Ardijan Djokaj (Adduktorenprobleme) fehlen.

Der Spielplan der Löwen

Fotos

dpa

Auch interessant

Kommentare