1. meine-anzeigenzeitung
  2. Sport
  3. 1860 München

Zwei Löwen fahren zur WM

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
1860-Stürmer Manuel Schäffler darf sich vor einem internationeln Publikum beweisen. © sampics

München - Trainer Horst Hrubesch hat nach dem erzwungenen Verzicht auf Talente wie Holger Badstuber oder Thomas Müller vom FC Bayern vier Spieler von bayerischen Clubs für die U 20-Weltmeisterschaft nominiert.

Die Defensivakteure Björn Kopplin (Bayern München) und Florian Jungwirth sowie die Stürmer Manuel Schäffler (beide 1860 München) und Dani Schahin (Greuther Fürth) stehen im 21-köpfigen Kader, den der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag veröffentlichte. Die WM-Endrunde findet vom 25. September bis zum 16. Oktober 2009 in Ägypten statt.

Hrubesch muss auf über 20 Akteure verzichten, weil die Proficlubs diesmal keiner Abstellungspflicht unterliegen und den Akteuren wegen zeitgleich stattfindender Pflichtspiele die WM-Freigabe verweigerten. Im Rahmenterminkalender sind während des Turnieres zwei Bundesliga- Spieltage sowie je einer im DFB-Pokal, in der Champions und Europa League angesetzt. Deshalb bekamen unter anderem die Badstuber und Müller vom Rekordmeister kein grünes Licht für Ägypten. Auch der 1. FC Nürnberg wollte auf Eric Maxim Choupo-Moting, Dennis Diekmeier und Ilkay Gündogan nicht verzichten.

Nur noch acht U19-Europameister dabei

Nur noch acht U-19-Europameister von 2008 stehen im Aufgebot. Lediglich Lars und Sven Bender, Florian Jungwirth, Björn Kopplin, Tom Mickel, Richard Sukuta-Pasu, Mario Vrancic und Ron- Robert Zieler sind aus dem Endrunden-Aufgebot bei der Vorjahres-EM in Tschechien noch dabei, wo der DFB-Nachwuchs den ersten Junioren-Titel seit 16 Jahren gewonnen hatte.

Die Bender-Zwillinge & Co.: Wer die Löwen in jungen Jahren verließ

Strecke

Auch interessant

Kommentare