Pause bis mindestens 30. April

Der „Worst Case“ in der 3. Liga rückt immer näher

+
„Die wirtschaftlichen Folgen sind nicht absehbar“: Haching-Boss Manni Schwabl. 

Die 3. Liga pausiert bis mindestens 30. April. Das gab der DFB am Montagabend bekannt. Die finanziellen Sorgen der Klubs werden größer. 

München – Wie geht’s weiter in der Dritten Liga? Während die Erst- und Zweitliga-Klubs ihre Hoffnung nach der gestrigen DFL-Sitzung auf TV - und Sponsorengelder sichernde Geisterspiele bis zum (EM-freien) Sommer setzen, stellt sich die Lage eine Etage tiefer anders dar.

Hier machen die Erträge aus dem Spielbetrieb mangels eines lukrativen TV-Vertrags im Schnitt mehr als 20 Prozent der jährlichen Gesamteinnahmen aus; nicht umsonst bezeichnete 1860-Finanzchef Michael Scharold Geisterspiele unlängst als „Worst Case“. Als noch schlimmer wird allgemein nur ein Abbruch der Saison erachtet. Die per Videokonferenz durchgeführte DFB-Sitzung mit Vertretern aller Drittliga-Klubs ergab am Montag Abend wenig Substanzielles. Um 20.10 Uhr verkündete der Verband auf seiner Homepage: „Die 3. Liga unterbricht ihren Spielbetrieb zunächst bis 30. April (...). 

30. bis 35. Spieltag betroffen

Der festgelegte Zeitraum orientiert sich an den aktuell vorliegenden behördlichen Anordnungen. Betroffen sind die Spieltage 30 bis 35, sollte die behördliche Verfügungslage nicht doch eine frühere Austragung zulassen.“ Mit Blick auf die sich ständig ändernde Faktenlage werde sich der Verband mit dem Liga-Ausschuss und den Klubs „in den nächsten Wochen weiterhin eng abstimmen und alle denkbaren Szenarien für die aktuelle Saison einer genauen Prüfung unterziehen“.

Informationsbedarf besteht auch bezüglich der vom DFB in Aussicht gestellten Überbrückungskredite. „Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um unserem Vereinsfußball und Wettbewerben bestmöglich zu helfen“, hatte DFB-Schatzmeister Stephan Osnabrügge angekündigt.

Eine Info für Fans: 1860 ließ mitteilen, dass im Zuge des sich ausbreitenden Corona-Virus ab heute die 1860-Geschäftsstelle und die Fanshops geschlossen seien.  lk

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drei Meisterlöwen und ihr Blick auf die Corona-Krise: „Am Dienstag lasse ich mich testen“
Drei Meisterlöwen und ihr Blick auf die Corona-Krise: „Am Dienstag lasse ich mich testen“
Löwen-Profi sorgt mit Manta-Manta-Video zur Corona-Pause für Mega-Lacher - und zitiert einen FC-Bayern-Star
Löwen-Profi sorgt mit Manta-Manta-Video zur Corona-Pause für Mega-Lacher - und zitiert einen FC-Bayern-Star
„Das Schlimmste ist die Ungewissheit“: Löwen-Allesfahrer über Corona
„Das Schlimmste ist die Ungewissheit“: Löwen-Allesfahrer über Corona

Kommentare